"Sie starb, während sie ihrer Leidenschaft folgte"

Tödliche Attacke im Tierpark: Löwe Matthai tötet 22-jährige Praktikantin

Der Löwe Matthai lebte im Wildüark
Der Löwe Matthai lebte im Wildüark
© Twitter

31. Dezember 2018 - 10:59 Uhr

Löwe greift junge Frau beim Reinigen des Geheges an

Ein Löwe hat in einem Wildpark im US-Bundesstaat North Carolina eine 22-jährige Praktikantin attackiert und getötet. "Sie starb, während sie ihrer Leidenschaft folgte", teilte die Familie des Opfers mit. Das Praktikum der jungen Frau lief erst seit zwei Wochen, sie habe aber bereits zuvor mit Tieren gearbeitet. Der männliche Löwe namens Matthai griff die 22-Jährige an, als sie gerade das Gehege reinigte. Im Video unten beschreibt die Direktorin des Parks die Verstorbene als große Tierliebhaberin.

Matthai nach Attacke getötet

Während der routinemäßigen Reingungsarbeiten werden die Löwen in einem abgesperrten Areal gehalten. Im Moment sei nicht klar, wie der Löwe den verschlossenen Bereich habe verlassen können, hieß es weiter. Der Park bleibt bis auf Weiteres für Besucher geschlossen.

Herbeigerufene Polizisten hätten nach dem Zwischenfall zunächst versucht, den Löwen zu betäuben. Nachdem mehrere Versuche fehlgeschlagen seien, sei das Tier erschossen worden, um die Leiche der jungen Frau sicher bergen zu können.

Wildpark beherbergt aus schlechten Lebensbedingungen befreite Tiere

Der Löwe war vom Park auf seiner Homepage als "von Natur aus ein wenig nervös" beschrieben worden. Mittlerweile wurde Matthai aus der Liste der Löwen im Conservators Center gelöscht. In dem Aufnahmezentrum leben rund 80 Wildtiere, darunter etwa 20 Großkatzen. Die meisten von ihnen seien von Behörden aus schlechten Lebensbedingungen befreit und dort untergebracht worden, heißt es auf der Internetseite des Parks.