Wild Girls: Sarah Knappik lästert über Jordan Carver

22. August 2013 - 11:35 Uhr

Exklusives Statement von Sarah Knappik

Wo extrovertierte Luxus-Ladys aufeinander treffen, ist der Zickenkrieg nicht weit. Die "Wild Girls" nehmen kein Blatt vor den Mund, wenn sie sich angegriffen fühlen oder ihre Busenfreundinnen verletzt werden. Im exklusiven Interview nimmt Sarah Knappik zu ihrem heftigen Streit mit Jordan Carver Stellung und erklärt, warum sie ausgeflippt ist.

Die Vorgeschichte: Bei einer Schnitzeljagd sitzen je drei "Wild Girls" gemeinsam in einem Jeep. Zusammen müssen sie entscheiden, welche ihrer Konkurrentinnen sie aus dem gegnerischen Jeep vornominieren wollen. Wer nicht vornominiert ist, kann auch bei der eigentlichen Entscheidung nicht rausgewählt werden. Sarah Knappik, Sara Kulka und Conchita Wurst entscheiden sich in ihrem Auto einstimmig dafür, Jordan Carver zu benennen. Der Blondine passt das gar nicht – sie beschimpft die anderen "Wild Girls" am Abend nach der Vornominierung. Im exklusiven Interview nimmt Sarah Knappik Stellung zu dem daraus entstandenen Streit.

"Ich weiß, ihr liebt Streit, lästert gerne und fiebert richtig mit, aber für uns ist so ein Streit immer blöd, weil das viel Kraft und Nerven kostet", wendet sich Sarah Knappik in einer exklusiven Videobotschaft an die RTL.de-User. Die Mädels würden nur auf Isomatten liegen und hätten keinen ruhigen Schlaf, zudem nicht viel zu essen und schwierige Umstände. "Dann ist es noch ärgerlicher, wenn man bei einem Spiel, wo man sich nominieren soll, so reagiert", kommentiert Sarah Jordans überzogene Reaktion auf die Vornominierung.

Sarah Knappik: "Jordans Reaktion war das Allerletzte"

"Wir saßen alle in einem Wagen und Sara Kulka, Conchita und ich haben uns in einer blinden Abstimmung für Jordan entschieden", erklärt Sarah die Situation, "das hat ihr nicht gepasst, diese Einstellung finde ich überhaupt nicht gut." Schließlich habe Jordan bei vorherigen Entscheidungen noch eine andere Meinung vertreten, so Sarah Knappik: "Als Fiona rausgeflogen ist, hat Jordan sie beruhigt und gesagt, dass es ein Spiel ist. Aber ihre Reaktion jetzt war beleidigend, sie hat unter der Gürtellinie Sachen gesagt, das zeigt für mich keine Reife."

Besonders Jordans Reaktion gegenüber Sara Kulka fand die Blondine überzogen: "Es war das Allerletzte, dass sie Sara Kulka beleidigt hat und gesagt hat, sie ist fett. Sara ist ein Model und hat eine tolle Figur." Sarah erklärt den eigenen Ausraster mit ihrem Gerechtigkeitssinn: "Ich bin vom Sternzeichen Waage, ich bin diplomatisch und liebe Harmonie. Ich will nicht, dass sich jemand das Recht nimmt, Schwächere fertig zu machen. Dann wird der Beschützerinstinkt in mir geweckt."

Zwar habe sie Jordan auch etwas ins Lächerliche gezogen, doch die Situation an sich hat Sarah Knappik mehr als ernst genommen: "Ich war richtig wütend, aber im Nachhinein habe ich mich selbst gruselig gefunden." Jeder fahre mal aus seiner Haut. Das "Wild Girl" appelliert an die anderen Luxus-Ladys: "Es ist immer noch ein Spiel, man muss es sportlich sehen. Aber Jordan hat es null sportlich gesehen." Sarah Knappik hingegen verfolgt eine ganz klare Regel: "Für mich sind Beleidigungen oder ähnliches fehl am Platz. Das geht gar nicht."