Diese Instagram-Aktion steckt dahinter

Nach Verurteilung von Alexei Nawalny: Wieso tragen plötzlich alle rot?

News Bilder des Tages Russland, Gerichtsanhörung von Alexej Nawalny in Moskau MOSCOW, RUSSIA - FEBRUARY 2, 2021: Alexei
News Bilder des Tages Russland, Gerichtsanhörung von Alexej Nawalny in Moskau MOSCOW, RUSSIA - FEBRUARY 2, 2021: Alexei
© imago images/ITAR-TASS, Moscow City Court Press Office via www.imago-images.de, www.imago-images.de

09. Februar 2021 - 16:03 Uhr

Hashtag als Protest

Gibt man bei Instagram den Hashtag "Sei nicht traurig, alles wird gut" (russisch: #негрустивсебудетхорошо) ein, leuchten einem direkt fast 14.000 Fotos entgegen, die eins gemeinsam haben: Sie zeigen Menschen mit roten Kleidungsstücken. Der Grund dahinter ist die Solidarisierung mit dem Putin-Kritiker Alexej Nawalny und seiner Frau Julia. Alle wollen gegen das Urteil protestieren, das Alexej Nawalny für 2,5 Jahre in ein Arbeitslager bringt. Außerdem fordern sie unter dem Hashtag die Freilassung des russischen Oppositionspolitikers

Modejournalistin ruft zum Protest auf

Anlass für diese ungewöhnliche Art des Protests war Nawalnys Ehefrau Julia. Sie hatte am Tag der Verurteilung ihres Ehemanns im Gerichtssaal einen feuerroten Pullover getragen. Aus diesem Gerichtssaal stammt auch der Hashtag. Denn direkt nach dem Richterspruch sagte Alexej Nawalny zu seiner Frau: Sei nicht traurig, alles wird gut".

Die russische Modejournalistin Katja Fedorova machte den Satz zu einer Kampfansage in den Sozialen Netzwerken und schrieb dazu: "Heute trage ich Rot als Zeichen der Unterstützung für Julia Nawalnaya sowie für alle Inhaftierten und Verurteilten, die keine Angst haben, ihre Ansichten zu äußern. Wir sind bei Ihnen und bereit zu helfen."

Seit ihrem Post vor sechs Tagen wurde der mehr als 20.000 gelikt und rund 14.000 Instagramer haben mit dem Hashtag

Urteil wegen Verstoß gegen Bewährungsauflagen

Vergangene Woche war Alexej Nawalny von einem Moskauer Gericht zu mehr als zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Grund: Er soll sich nicht – wie in der Bewährung eines früheren Urteils festgelegt – regelmäßig bei der Polizei gemeldet haben. Allerdings befand sich Nawalny während dieser Zeit in einem deutschen Krankenhaus, nachdem er auf einem Flug vergiftet worden war.

Es ist nicht das erste Urteil gegen den Kreml-Kritiker. Jedes Mal steht seine Frau Julia ihm zur Seite und das seit 22 Jahren. So lange sind die beiden verheiratet. Erste Experten. wie der Russland-Experte Kirill Rogow, sehen in ihr auch seine heimliche Nachfolgerin im Kampf gegen Russlands Präsidenten Wladimir Putin. "Man darf vermuten, dass man in einem solchen Fall Druck auf sie ausüben wird oder versucht, sie zu erpressen. Man wird ihr zu verstehen geben, dass ihr politisches Engagement seine Lage verschlechtern wird", so Rogow gegenüber dem Nachrichtenportal heute.de.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.