Wiederaufbau eines Waisenhauses auf Haiti

Stellvertretend für die große Anzahl von Spendern überreichten die AXA Vorstandsmitglieder Dr. Frank Keuper (links), Bernd Jung (2. v.l.) und Ulrich C. Nießen (rechts) sowie der Vorsitzende von AXA von Herz zu Herz, Hans Nasshoven (2. v.r.), den Scheck an Wolfram Kons (Mitte).
© Marc Thuerbach

09. Oktober 2015 - 12:33 Uhr

AXA Konzern engagiert sich gemeinsam mit der "Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V."

Beim großen Erdbeben auf Haiti ist das Waisenhaus in Trichet völlig zerstört worden. Acht Kinder sowie zwei Betreuer sind ums Leben gekommen. Die überlebenden Kinder müssen seitdem im Freien leben und brauchen dringend ein neues Zuhause. Dies wird jetzt gemeinsam von AXA und der "Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V." neu aufgebaut. Das Projekt ist auch eines der ausgewählten Kinderhilfsprojekte, das in diesem Jahr beim RTL-Spendenmarathon weiter gefördert wird.

336.000 Euro Spende übergeben

Einen großen Beitrag zur Realisierung des Wiederaufbaues haben der AXA Konzern und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geleistet: Bereits über 336.000 Euro wurden jetzt vom Vorstand der AXA als Spende an RTL Charity Gesamtleiter Wolfram Kons übergeben. Das Geld stammt aus einer unternehmensweiten Sammelaktion, bei dem das Unternehmen jeden von den Mitarbeitern gespendeten Euro verdoppelt hat. "Ich bin begeistert von der Spendenbereitschaft unserer Mitarbeiter und bedanke mich sehr herzlich bei allen für die große Solidarität. Wir haben ihre Spende gerne verdoppelt und damit eine tolle Summe zusammen bekommen, um gemeinsam mit der RTL Kinderhilfestiftung den Kindern in Trichet schnell wieder ein neues Zuhause zu geben", bedankt sich Dr. Frank Keuper, Vorstandsvorsitzender des AXA Konzerns in Deutschland.

Auch Wolfram Kons freut sich über die Spende: "Der AXA Konzern und die Stiftung RTL bilden eine wirklich starke Partnerschaft. Seite an Seite werden wir den Waisenkindern auf Haiti nachhaltig helfen. Ich verspreche: Jeder Cent kommt an!"