Wieder Frühchen in Bremer Klinik gestorben

16. Februar 2016 - 9:16 Uhr

Im Bremer Klinikum Mitte ist erneut ein Frühchen gestorben. Die Todesursache sei noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher der Polizei. Es sei ungeklärt, ob die Ursache für den Tod Keime oder etwas Anderes waren.

Weitere Informationen wollen Gesundheitsbehörde und Staatsanwaltschaft bald bekanntgeben. In derselben Frühchenstation waren im vergangenen Jahr mehrere Babys an einer tödlichen Infektionswelle gestorben. Derzeit ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen sechs Todesfällen.