Expertin verrät

Wie klappt's endlich mit der großen Liebe?

14. Januar 2022 - 16:48 Uhr

Singles sind schlanker, schlafen besser und haben sowieso ein viel besseres Leben. Klar, als Single redet man sich gerne ein, dass das Single-Dasein so seine Vorteile hat – besonders dann, wenn das Daten gerade einfach nicht erfolgreich sein will. Aber ist an den Mythen rund ums Single-Dasein möglicherweise sogar etwas dran? Und was kann man tun, damit es vielleicht doch endlich was wird mit der ganz großen Liebe? Im Video räumen wir auf mit den größten Mythen rund um Singles und Beziehungen.

Dating-Apps, Selbstbewusstsein und absolute No-Gos - daran hapert die Partnersuche oft

Und auch wenn das Single-Dasein so seine Vorteile zu haben scheint – manchmal wünscht man sich doch trotzdem einen Partner, mit dem man gemeinsam durchs Leben gehen kann. Ruth Marquardt, psychologische Beraterin, hat im RTL-Interview verraten, wie es endlich klappen kann mit der ganz großen Liebe.

Ist es durch Dating-Apps leichter oder sogar schwerer, einen passenden Partner zu finden?

Diese Frage dürfte besonders für die jüngere Generation spannend sein. Denn niemand ist so vertraut mit Smartphones, Apps und Co. wie sie. Ruth Marquardt sagt, dass zwar eben dieser Generation der Umgang mit den Apps leichter fallen dürfte, dass es deshalb aber nicht unbedingt leichter sei, einen passenden Partner zu finden. Ganz im Gegenteil: "Ich habe dann die Qual der Wahl", sagt die Expertin. Man wische nach links und nach rechts und denke, es komme immer noch etwas Besseres - aber ob das tatsächlich so ist, bleibe unklar. Das müsse letztlich jeder für selbst herausfinden.

Dürfen sich im Jahr 2022 alle Frauen trauen, selbst die Initiative zu ergreifen?

Die Expertin hat eine ganz klare Meinung und eine wichtige Botschaft an alle Frauen: "Natürlich können wir Frauen uns trauen – wir sind super!" Und außerdem glaubt sie, dass Frauen den Männern sogar einen kleinen Gefallen tun, wenn sie die Initiative ergreifen. Denn auch Männer dürften sich freuen, wenn sie unaufgefordert Aufmerksamkeit und Komplimente entgegengebracht bekommen. Und außerdem würden wir doch ohnehin schon immer die Initiative ergreifen: "Wenn wir einen Raum betreten, wissen wir genau, von welchem Mann wir angeguckt werden wollen und dem schenken wir Blickkontakt – das ist Initiative Nummer eins."

Könnte sich der ein oder andere Mann nicht verunsichert fühlen von zu viel Selbstbewusstsein?

Selbstbewusste Frauen scheinen es nochmal schwerer zu haben, einen Partner auf Augenhöhe zu finden. Aber liegt das daran, dass Männer sich von zu viel Selbstbewusstsein verunsichert und eingeschüchtert fühlen? "Selbstbewusste Frauen suchen einen selbstbewussten Partner, der Paroli bieten kann", sagt Marquardt. Ein potentieller Partner, der sich vom Selbstbewusstsein der Frau einschüchtern lässt, sei gar nicht der richtige für eine solche Frau. Dann helfe laut der Expertin nur eins: weitersuchen und nicht aufgeben.

Und wenn man die große Liebe dann gefunden hat: Wie hält sie im Alltag?

"Die Liebe ist wie ein Pflänzchen, man muss sie gießen und nähren." Und genau das ginge am besten mit schönen Momenten, die man miteinander erlebt. Wichtig sei, dass es gemeinsame Momente gibt, die abseits vom Alltag stattfinden. Und notfalls müsse man für solche Momente auch mal einen Kalendereintrag nutzen. Denn sobald der Alltag und die Kinder dazwischenkommen, könne es schnell passieren, dass Liebe und Partnerschaft auf einen einzigen Tag am Wochenende reduziert werden. Und dann könne eine Liebe nicht so lange halten.

Zum Schluss hat Ruth Marqurdt noch verraten, was die absoluten No-Gos bei einem Date sind:

Die Top 3 bilden laut der Expertin Unpünktlichkeit, über den oder die Ex sprechen und die eigenen Hochzeits- und Kinderpläne offenlegen. Stattdessen solle man sich die Zeit nehmen, den Menschen kennenzulernen und vor allem sollten beide Parteien die Chance haben, zu Wort zu kommen.

Mit diesen wertvollen Tipps dürfte es doch 2022 endlich was werden mit der ganz großen Liebe! (vho)

Lese-Tipp: Flirtcoach Horst Wenzel: Tipps fürs erste Date vom Profi

Lese-Tipp: Tinder-Doku – so gefährlich kann die Dating-App sein