Lokal reisen in Corona-Zeiten - was ganz Neues für unsere Autorin

Eifel statt New York, Holland statt Mallorca - wie die Corona-Krise unser Reise-Verhalten beeinflusst

Im Château de Vianden in Luxemburg: Reisen müssen nicht immer weit weg führen, findet unsere Autorin neuerdings.
© RTL

25. Juni 2020 - 16:24 Uhr

von Laura Waßermann

Monatelang sehnte ich mich nach diesem Augenblick: im Café sitzen, Leute beobachten, Eis essen und den Urlaubstag Revue passieren lassen. Im Mai kam es endlich dazu. In einem 5.000-Seelen-Dorf in Luxemburg namens Vianden habe ich mir zuerst eine mittelalterliche Burg angeguckt – sehr schön und sehr alt – um das danach mit einem riesigen Eisbecher zu krönen. Der Kellner trug Maske, ich verstand ihn schlecht: "Alles neu mit Corona", sagten wir, als er die Bestellung aufnahm.

Und in diesem Moment packte mich ein Gefühl: Es war zwar alles neu, aber das machte nichts. Ich war im Urlaub, ich war im Ausland. Als hätte ich die deutsch-luxemburgische Grenze erst in diesem Moment und nicht etwa ein paar Stunden vorher überquert, traf mich diese Erkenntnis und ich war zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie so richtig glücklich.

Spontan ist das neue Normal

Lokal reisen, also Urlaub in der Umgebung oder an Orten zu machen, zu denen es sich bequem mit dem Auto oder dem Zug fahren lässt: Das ist der Urlaubstrend 2020 – gezwungenermaßen. Schließlich hat sich in diesem Bereich virusbedingt monatelang nichts getan: Airlines mussten ihre Flüge stornieren, Hotels und Ferienwohnungen waren ewig geschlossen, genauso wie Restaurants und Cafés. Als dann Anfang Mai die ersehnte Nachricht kam, dass Urlaub in Deutschland ab Pfingsten möglich sei, hatte ich persönlich gleich viel bessere Laune. Denn, um ganz ehrlich zu sein: Nach diesen Monaten der Selbst-Isolation und der Krisenzeit ist jeder Urlaub ein guter Urlaub.

Lokal reisen war mir vor Corona jetzt nicht total fremd, aber seit einigen Jahren habe ich es eher gemieden. Abgesehen von kurzen Tagestrips in die Niederlande, um Pommes zu essen und Trockenblumen zu kaufen, beziehungsweise Städte-Trips nach Berlin, Hamburg usw. reise ich meist lieber weiter weg.

Im Video: Diese Reisen sind im Sommer möglich

Auf dem IJsselmeer lässt es sich gut urlauben!

Nach dem Motto "Deutschland-Urlaub geht auch irgendwann mit Kindern" – ich habe (noch) keine – wollte ich in diesem Jahr auf jeden Fall nach New York und Guatemala. Beides gestaltet sich mit einer Pandemie eher schwierig. Außerdem hatte ich für Juni einen Mallorca-Urlaub mit Freunden geplant. Leider wurde die Einreise für Deutsche erst ein paar Tage später wieder erlaubt.

Leider? Immerhin habe ich stattdessen ein paar Tage Urlaub auf dem Boot einer Freundin verbracht. Wir sind über niederländische Seen wie das Heeger Meer geschippert, haben einen Anlegerschnaps für Rasmus getrunken, den Gott des Windes – ist wohl sowas Schiffmäßiges, fragt nicht – und gemeinsam in der Bord-Küche gekocht. Ich war zum ersten Mal in Holland, da war ich vier Wochen alt. Es hat ganze 28 Jahre und eine Pandemie gebraucht, um auf dem IJsselmeer Bootsurlaub zu machen. Das geht nur im Jahr 2020.

Entspannter Start in den Urlaub - in Krisen-Zeiten möglich

Der wohl größte Vorteil beim lokalen Reisen ist die Reisezeit. Statt acht Stunden im Flugzeug zu sitzen und insgesamt 24 Stunden zu brauchen, um von Tür zu Tür zu kommen, war die Fahrt in die Eifel entspannt. Von Köln hat das mit dem Auto nur knapp zwei Stunden gebraucht. So startet man doch viel gelassener in den Urlaub.

Was mich die Corona-Krise also gelehrt hat: Nach Isolation und Reiseverbot erscheint mir Bauernhofurlaub machen in der Eifel so verlockend wie über die Brücken von New York zu spazieren. (Abgesehen davon, dass US-Großstädte sehr viel härter mit dem Virus zu kämpfen haben als wir.) 2020 steht also nur noch Europa auf meinem Urlaubsplan, gegebenenfalls und wenn es die Infektionszahlen erlauben, Familie in Italien besuchen. Aber das ist für meine Verhältnisse ja recht lokal.

TVNOW-Doku: Endlich wieder Urlaub! Reisen in der Corona-Krise

Wie sehen die verschiedenen Corona-Sicherheitskonzepte in Europas Urlaubsregionen aus? Welches Urlaubspotenzial bietet Deutschland, und welche Geheimtipps gibt es hierzulande? Mehr dazu in der neuen Dokumentation auf TVNOW: "Endlich wieder Urlaub! – Reisen in der Corona-Krise".