Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Wie bei Cathy Hummels & Co.: Das perfekte Public-Viewing-Outfit fürs Deutschland-Spiel

Modefans im WM-Fieber: Das perfekte Public-Viewing-Outfit
Cathy Hummels macht als Spielerfrau vor, wie man sich zum gemeinsamen Fußballgucken am besten stylt © imago/Action Pictures, SpotOn

Modisch und trotzdem sportlich

Wenn Deutschland am Mittwoch gegen Südkorea antritt, werden die hiesigen Public-Viewing-Plätze wieder rappelvoll sein. Die Gruppenphase der WM geht dem Ende zu und lockt zahlreiche Fußball-Fans in die Biergärten und Kneipen. Auch unter Modeliebhaberinnen sind die Fußballbegeisterten zu finden - hier steht allerdings neben der Frage nach dem Gewinner der Partie noch etwas anderes im Raum: Wie kleidet man sich am besten bei einer WM-Party oder zum Public Viewing?

Am wichtigsten ist bei der Auswahl des Outfits natürlich, dass man damit Farbe zu seinem favorisierten Team bekennt! Wer also Deutschland unterstützen möchte, setzt natürlich auf eine Farbkombination aus Schwarz, Rot und Gold (oder alternativ Gelb)!

Die Basics finden sich in jedem Kleiderschrank

Eine schwarze Jeans oder Stoffhose dürfte sicher in jedem Kleiderschrank zu finden sein, schließlich handelt es sich dabei um eines der wichtigsten Basic-Teile einer Fashionista. Die schwarze Hose kann dann mit einem roten oder gelben T-Shirt oder gar einer Bluse kombiniert werden. Wer es schlichter mag, wählt dazu ein weißes T-Shirt und peppt das Grund-Outfit mithilfe von Accessoires in Rot und Gold auf. Turnschuhe sind dazu ein Muss! Es handelt sich schließlich immer noch um ein Sport-Event, da haben hochhackige High-Heels nichts verloren...

Fashion-Profis setzen auf Trikots

Ein wenig professioneller wirkt das Fan-Outfit natürlich, wenn man beim Public Viewing im offiziellen Trikot der Nationalmannschaft aufkreuzt. Dazu ist allerdings ein tiefer Griff in den Geldbeutel notwendig, denn die DFB-Trikots von Adidas kosten rund 90 Euro (aufwärts). Eine stylische Alternative ist das Retro-Trikot 1954 für knapp 30 Euro, das bei der WM-Party für Vintage-Flair sorgt.

Das Jersey-Shirt lässt sich zum Beispiel mit einer hellen Boyfriend-Jeans oder kurzen schwarzen Jeans-Shorts kombinieren. Dazu rot lackierte Finger- und Zehennägel, ein rotes Halstuch ins Haar binden und an den Füßen lässige Sommersandalen in Schwarz, Rot oder Gold - fertig ist das hippe Retro-Outfit für den Fußball-Genuss!

spot on news

Mehr Ratgeber-Themen