"Höhle der Löwen": Gründer von ‚Forest Gum‘ schlug alle vier Deals aus

Wie auch Sie es schaffen, sich treu zu bleiben

01. Oktober 2020 - 12:18 Uhr

Mit diesen Tipps bleiben Sie authentisch

Der Auftritt von Thomas Krämer bei "Höhle der Löwen" war ein voller Erfolg - und trotzdem geht der 39-Jährige mit leeren Taschen nach Hause. Denn: Der Kölner hat alle vier Deals ausgeschlagen, weil er sich selbst treu bleiben will. Wir haben eine Expertin nach Tipps gefragt, wie auch wir es schaffen können, öfters Nein zu sagen und uns selbst treu zu bleiben.

Den ganzen Pitch und warum es trotz gegenseitiger Begeisterung doch nicht zum Deal kommt, gibt es auf TVNOW zu sehen. 

Warum fällt es uns so oft schwer, „Nein“ zu sagen?

Thomas Krämer verblüffte in der "Höhle der Löwen" wohl nicht nur die Zuschauer: Die Investoren waren so begeistert von seinem plastikfreien Kaugummi, dass sich gleich alle vier um ihn gerissen haben und investieren wollten - doch der Kölner hat dankend abgelehnt. Die Bedingungen haben für ihn einfach nicht gestimmt.

Ein solchen Deal abzulehnen, das fällt wohl niemanden leicht. Auch wir kennen die Situationen nur zu oft, wo wir viel zu schnell "Ja" sagen, obwohl wir eigentlich "Nein" meinen. Doch warum ist das so? "Das ist ganz natürlich, denn von klein auf ist es wichtig für uns dazu zu gehören. Im Grunde ist es eine ganz banale Überlebensstrategie", erklärt uns die Achtsamkeitstrainerin und Coachin Jo Kern. "Nein" zu sagen bedeutet demzufolge, das Risiko einzugehen, abgelehnt und als unfreundlich angesehen zu werden. Ängste, denen sich wohl die wenigsten von uns stellen wollen.

Wie kriegen wir heraus, was wir wirklich wollen?

Oft fällt es uns zudem schwer, Dinge abzulehnen oder für etwas einzustehen, weil wir eigentlich gar nicht genau wissen, was wir denn nun tatsächlich wollen. Doch dies lässt sich laut Kern mit einer ganz simplen Frage beantworten: "Wenn ich wüsste, dass ich zu 100% 'sicher' bin, egal wie ich mich entscheide, was würde ich tun?" Wenn wir uns von den anderen Meinungen oder äußeren Umständen lösen, fällt es uns leichter herauszufinden, was wir wirklich wollen und uns treu zu bleiben. "Hier entsteht Freiheit", erklärt Kern.

"Kaugummi verklebt den Magen!" – Stimmt das überhaupt?!

Mit diesen simplen Fragen bleiben wir uns selbst treu

"Sich selbst treu sein, macht überhaupt erst authentisch, erfolgreich, ist sexy und attraktiv", erklärt uns Kern. Stehen wir nicht für uns und unsere Bedürfnisse ein, verlieren wir also nicht nur unser eigenes Glück aus den Augen, sondern sind auch für andere weniger Authentisch. Auf langer Sicht profitiert keiner - weder wir selbst, noch diejenigen, denen wir ja eigentlich einen Gefallen tun wollten. Kern rät dazu, sich regelmäßig folgenden Satz aufzusagen und auch demnach zu handeln: "Sei wer du bist und sag, was du fühlst. Denn die, die das stört, sollten nicht zählen und die, die zählen, stört es nicht".

Wie es Thomas Krämer heute mit seiner Entscheidung geht und was sich seitdem alles in seinem Kaugummi-Business getan hat, sehen Sie im Video.