Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Widerrufsrecht bei Verkaufspartys: Finanztest fasst Ihre Rechte zusammen

Diese Rechte haben Sie bei Verkaufspartys
Diese Rechte haben Sie bei Verkaufspartys Darf ich Tupper, Thermomix und Co. zurückgeben? 01:31

Was, wenn ich die Plastikdosen doch nicht mehr will?

Wer glaubt, Tupperpartys wären out, der irrt gewaltig. Allein 2016 wurden mit solchen Events 17 Milliarden Euro umgesetzt. Doch was, wenn ich die Plastikdosen, den Thermomix oder die Sextoys nicht behalten will? Die Zeitschrift 'Finanztest' hat Verkaufspartys unter die Lupe genommen und erklärt, welche Rechte Sie beim Shoppen daheim haben. Sie waren noch nie auf so einer Party? In unserem Video können Sie einen Vorgeschmack darauf bekommen.

Tupperdosen, Sextoys oder Thermomix zurückschicken – geht das?

Nur wenige wissen, dass sie ein Widerrufsrecht bei Verkaufspartys haben wie beim Online-Shopping. Folgendes müssen Sie dabei laut 'Finanztest' beachten:


Bei Widerruf: Sie möchten etwas, was Sie auf einer Verkaufsparty gekauft haben, zurückschicken? Das geht. Senden Sie die Ware jedoch nicht unkommentiert zurück. Legen Sie einen schriftlichen Widerruf dem Päckchen bei: "Hiermit widerrufe ich den Kauf der bestellten Ware." Schreiben Sie unbedingt dazu, um welches Produkt es sich handelt und wann genau Sie es gekauft haben.


Erklärfrist: Sie haben 14 Tage Zeit, um den Widerruf abzusenden.


Erstattung: Haben Sie die Ware fristgerecht zurückgeschickt, muss der Händler Ihnen den Kaufpreis erstatten. Einen Gutschein über die Summe müssen Sie nicht annehmen.


Grund angeben? Oft wollen Verkäufer wissen, warum Sie das Produkt zurückschicken. Darüber müssen Sie keine Auskunft geben.


Originalverpackung ist keine Pflicht: Viele Händler verlangen, dass Sie die Ware in Originalkarton zurückschicken. Das ist Unfug. Sie verlieren Ihr Widerrufsrecht nicht, wenn Sie die Sachen ausprobieren.


Einige Ausnahmen gibt es dennoch:

- Manche Produkte sind vom Widerruf ausgeschlossen. Dazu gehören Erotikartikel, die aus Hygienegründen versiegelt werden. Sobald Sie das Siegel brechen, müssen Sie es behalten.


- Haben Sie einen besonders schnellen Versand geordert – darf der Verkäufer diese Zusatzkosten zurückverlangen.


Ob die Händler sich an diese Regelungen halten, können Sie bei 'Finanztest' nachlesen. Ihr Redakteur hat es auf drei Verkaufspartys ausprobiert.

Mehr Life-Themen