WHO: Alkoholkonsum in Deutschland bleibt hoch

13. Mai 2014 - 8:25 Uhr

Die Menschen in Deutschland trinken unverändert viel Alkohol. Nach einem neuen Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) konsumierte jeder Deutsche über 15 Jahren im Jahr 2012 im Schnitt 11,8 Liter reinen Alkohol.

Das entspricht gut 500 Flaschen Bier und ist ebenso viel wie zwischen 2008 und 2010. Weltweit liegt der Konsum mit 6,2 Litern reinen Alkohol nur knapp halb so hoch wie in Deutschland. Vor allem in China und Indien wird immer mehr getrunken. In Europa, dem Kontinent mit dem höchsten Alkoholkonsum, ist der Verbrauch gleich geblieben. Die WHO warnte in Genf vor den Folgen exzessiven Alkoholkonsums. 2012 habe es weltweit 3,3 Millionen Alkoholtote gegeben. Bedenklich sei auch die Tatsache, dass weltweit jeder sechste Alkoholkonsument zum "Kampftrinken" neige.