WhatsApp-Update für Android: Diese neuen Features müssen Sie sich ansehen

15. Juli 2016 - 12:22 Uhr

Das ändert sich durch das WhatsApp-Update

Der weltweit beliebteste Messenger WhatsApp hat jetzt seine Android-App umfangreich aufgerüstet. Bei dem Update standen diesmal gleich mehrere Neuerungen auf dem Plan. So ist es nun möglich, den eigenen Kontakten direkt zu antworten – ohne die App zu öffnen. Außerdem lässt sich der Text zum Beispiel fetten, PowerPoint-Dokumente können versendet werden und eine acht-stündige Nachtruhe kann ganz einfach eingeplant werden.

Im Video sehen Sie alle Neuerungen und wie Sie diese nutzen können.

Alle WhatsApp-Neuerungen im Überblick

1. Direktes Antworten

WhatsApp-Nutzer können ab jetzt ihren Kontakten über die Benachrichtigungszentrale antworten. Es reicht, die Benachrichtigungen mit einem Wisch am Display von oben nach unten einzublenden und sie anzutippen. Schon können Sie die Antwort verfassen, ohne die App selbst öffnen zu müssen.

2. Formatierung

Mit dem neuen Update gibt es nun auch die Formatierungsfunktion für Android. Um etwas kursiv zu schreiben, muss der Textabschnitt mit Unterstrichen vorne und hinten markiert werden (_kursiv_). Für einen gefetteten Text werden Sternchen vor und hinter den Text gesetzt (*fett*). Und wenn Sie Ihren Text durchstreichen möchten, müssen Sie vorne und hinten sogenannte Tilden anfügen (~durchgestrichen~).

3. Fotos und Videos schneller versenden

Ab jetzt gibt es einen Streifen über der Kamera-Ansicht. Dort sehen Sie alle Bilder und Videos, die Sie auf Ihrem Handy gespeichert haben. Mit einem Klick können Sie diese nun verschicken, ohne auf – wie bisher – das lästige Anhängemenü zu klicken. Zudem können Videos, durch längeres Gedrückthalten der Kamera, viel schneller aufgenommen und verschickt werden.

4. Archivieren, löschen oder schalten Sie mehrere Chats gleichzeitig stumm

Wenn Sie einen Chat länger gedrückt halten und dann die weiteren gewünschten Chats anklicken, können Sie diese alle zusammen gleichzeitig archivieren, löschen oder auch stummschalten. Das spart Zeit und Nerven!

5. Dokumente über WhatsApp verschicken

Neben Fotos, Videos, Kontakten und dem eigenen Standort, können Sie nun auch Dokumente versenden. Mit einem Klick auf die Büroklammer im oberen Chat-Menü können Sie Word-, PDF- und PowerPoint-Dokumente auswählen und über Ihr Smartphone verschicken.

6. Verschlüsselte Chats und Anrufe

WhatsApp-Chats und -Anrufe werden nach dem neuesten Update nur noch verschlüsselt übermittelt. Mit dieser Ende-zu-Ende-Verschlüsselung schützt der Messenger nun alle Inhalte der User. So haben keine Drittpersonen - noch nicht einmal WhatsApp selbst - Zugriff auf Ihre Texte, Fotos, Videos oder Anrufe.

7. Nachtruhe für Gruppenchats bei WhatsApp

Wenn Sie keine Benachrichtigungen eines bestimmten Chats mehr bekommen wollen, können Sie diese ab jetzt für eine bestimmte Zeit stummschalten. Wie lange die Ruhepause gelten soll, ist Ihnen überlassen: Auswählen können Sie zwischen einer Woche, einem ganzen Jahr oder auch nur acht Stunden. Die sind perfekt, um nervige Gruppenchats in die Nachtruhe zu schicken!

Das neue Update ist im Play Store erhältlich. Um die Neuerungen anwenden zu können, müssen Sie Ihr WhatsApp einfach nur aktualisieren.