Nur noch 2 Monate bis Weihnachten!

Langfristvorhersage: Wie wird das Wetter zu Weihnachten, Silvester und im Winter 2021/2022?

30. Oktober 2021 - 11:11 Uhr

Prognosen geben erste Tendenzen an

Natürlich lassen sich konkrete Wetterprognosen nicht für Wochen oder gar Monate machen. Dennoch gibt es Wettercomputer und Vorhersagemodelle, die inzwischen die Trends und Langfristprognosen bis zu sechs Monate im Voraus abbilden. Diese Berechnungen fassen wir zusammen und geben einen Überblick der aktuellen Wettertrends.

Europäisches Wettermodell mit winterlichem Wettertrend zu Weihnachten und Silvester

Wenn die aktuellen Trends des Europäischen Wettermodells so zutreffen würden, dann könnten wir selbst im Rheinland auf eine weiße Weihnacht hoffen. Und rein statistisch gesehen, wären auch die tieferen Lagen im Westen und Nordwesten mal wieder dran, wenn es um Schnee zum Fest geht. Hier können wir nämlich gut alle 10 bis 20 Jahre die weiße Weihnacht erwarten.

Am Beispiel Köln sehen wir, kurz vor Weihnachten ist es relativ kalt mit nur geringen Plusgraden und es fallen auch Niederschläge. Das könnte für Schnee in den Randgebieten von Köln schon reichen. Und die Woche von Weihnachten bis Silvester sind dann richtig knackig kalt aus – Dauerfrost mit Höchstwerten von -5 Grad!

Hier geht es zu den Chancen auf weiße Weihnachten für Deutschland

Der 6-Monate-Wettertrend von wetter.de für Köln

Grafik: 6 Monate Wettertrend für Köln /Stand 24.10.2021
Der 6-Monate-Wettertrend von wetter.de für Köln zeigt derzeit vor allem rund um Weihnachten gute Chancen auf Kälte und Schnee.
© wetter.de

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Der 6-Monate-Wettertrend von wetter.de für Berlin

Grafik: 6 Monate Wettertrend für Berlin /Stand 24.10.2021
Der 6-Monate-Wettertrend von wetter.de für Berlin zeigt derzeit zum Jahresende Bibber-Kälte mit bis zu -20 Grad.
© wetter.de

Ganz ähnlich sieht der Verlauf im Osten unseres Landes aus. Hier werden zwar etwas kleinere Niederschlagssummen berechnet, aber die Tiefstwerte rutschen zum Jahresende in Berlin auf fast -20 Grad ab.

Lese-Tipp: Weichenstellung für den Winter 2021 läuft - Polarwirbel durch wenig Meereis geschwächt

Dezember 2010 - Winterweiß zum Weihnachtsfest

Ein Weihnachtsfest dürfte vielen von uns noch in Erinnerung sein. Weihnachten 2010. Damals ging es schon früh im Dezember mit Schnee bis ins Flachland los. Getoppt wurde dieser frühe Winter dann aber durch eine deutschlandweite Schneeauflage zum Weihnachtsfest. Schlussendlich fiel der Dezember 2010 am Ende rund vier Grad zu kalt und viel zu nass aus. Eine geniale Kombi für alle Winterfreunde.

Hinweis zu Langfristprognosen

Es gibt einige Wetterdienste, die in ihren Berechnungen über Wochen und Monate in die Zukunft blicken lassen. Das hat aber natürlich nichts mit den detaillierten Vorhersagen zu tun, die es in der alltäglichen Wetterberichten gibt. Vielmehr handelt es sich um langfristige Trends, die ursprünglich beispielsweise für die Energiewirtschaft entwickelt wurden.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku im Online Stream

Streaming-Tipp: Wie trocken ist Deutschland? Welches Extremwetter uns wirklich erwartet.

(oha)