Es wird langsam freundlicher

Wetterbericht für Deutschland für den 12.09.2019: Später schafft's die Sonne auch wieder raus

12. September 2019 - 11:25 Uhr

Immer freundlicher bei 19 bis 26 Grad

Heute beginnt der Tag oft wolkig mit lokalen Schauern oder trüb durch Nebel und Hochnebel. Später wird es langsam freundlicher und durchweg trocken mit viel Sonne im Süden. Hier gibt es bis zu 26 Grad, im großen Rest immerhin 19 bis 23 Grad.

Großwetterlage: Das Hoch wird immer stärker

Das Wetter steht in den nächsten Tagen anfangs noch im Zeichen der ehemaligen Tropenstürme Ex-"Dorian" und Ex-"Gabrielle", die allerdings in Deutschland nur noch sehr zahnlos ankommen. An der Küste reicht es an exponierten Stellen für einzelne stürmische Böen. Und auch die Regenfälle fallen alles andere als üppig aus. Im Nordwesten reicht es immerhin noch für knapp 10 Liter pro Quadratmeter, sonst für kaum signifikante Mengen.

Im Süden dominiert ohnehin schon der Keil des Hochs "Friederike", der sich zum Wochenende kräftigen wird und sich zunehmend nach Mitteleuropa verlagert. Damit nimmt der Altweibersommer an Fahrt auf und weitet sich vom Süden auch in den Norden des Landes aus.

Die weiteren Aussichten: Keine Angst - Altweibersommer läuft nach Plan!

Über der Mitte sind am Freitag noch ein paar Regenschauer unterwegs, sonst wird es zeitweise sonnig bei 17 bis 21 Grad im Norden und 22 bis 27 Grad im Süden.

Am Samstag gibt es nur an der Küste und an den Alpen ein paar wolkenfelder. Sonst scheint die Sonne schon häufig. Weiterhin 17 bis 22, im Südwesten 23 bis 26 Grad.

Sonne, Sonne, Sonne am Sonntag! An der Küste bei 18 bis 20, sonst 21 bis 24 Grad, an Rhein, Mosel und Neckar sogar 25 bis 27, in Freiburg sogar bis zu 28 Grad.

​Behalten Sie das Wetter im Auge! Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.