Abend-Wetter Deutschland

Schauer mit Gewittern aber auch Sonnenschein

02. August 2021 - 18:20 Uhr

Wie wird das Wetter heute?

Am Wochenende starteten wir oft nass in den August und so prasselte am Alpenrand wieder jede Menge Regen runter. Der Dauerregen ist zwar jetzt vorbei, so richtig kommt der Sommer aber trotzdem nicht in Schwung. Zu spüren bekommen wir das auch in den sehr kühlen Nächten. Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 14 Grad, dazu ist etwas Regen unterwegs und immer öfter bildet sich Nebel.

Der Dienstag beginnt meist mit Sonne. Im Südwesten machen sich dagegen schnell die nächsten dunklen Schauer- und Gewitterwolken breit. Nachmittags schauert und gewittert es wieder verbreitet, im Bergland fallen die Regengüsse lokal dabei sehr kräftig aus. Nördlich der Mittelgebirge geht der Tag dagegen meist freundlich und trocken zu Ende.

Die Temperaturen fallen deutlich zu kühl aus und bewegen sich zwischen 17 Grad in der Eifel und maximal 24 Grad im südöstlichen Bayern.

Der aktuelle Regenradar für Deutschland

Die Wetterlage: Zahlreiche Tiefdruckgebiete

Stabiles und damit trockenes sowie sonniges Sommerwetter steht auch diese Woche nicht auf dem Programm. Wir bleiben im Einfluss von zahlreichen Tiefdruckgebieten mit feuchter und nur mäßig warmer Luft. Die Temperaturen pendeln sich dabei auf 20 bis 25 Grad ein.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Wetterausblick auf die kommenden Tage

Mittwoch

  • im Norden sonnig und trocken
  • von Südwesten bis zur Mitte wolkig mit durchziehenden Schauern
  • im Südosten Wechsel aus Sonne und Wolken und meist trocken
  • Höchstwerte 18 bis 24 Grad

Donnerstag

  • Verbreitet Schauer und Gewitter
  • Maximal 17 bis 25 Grad

Wie die Woche weitergeht, erfahren Sie im 7-Tage-Trend. Wie es längerfristig weitergeht, erfahren Sie im 42-Tage-Wettertrend.


Klima-Prognose: Zu warm oder zu kalt – wie wird das Klima dieses Jahr?

Biowetter: Birke oder Gräser - Welche Pollen fliegen jetzt?

Im Sommer streuen immer mehr Gräser ihren Blütenstaub aus. Die Roggenblüte ist bereits meist überschritten, andere Gräser sorgen aber weiterhin für eine hohe Pollenkonzentration in der Luft. Auch Wegerich- und Ampferpollen sorgen derzeit für laufenden Nasen und tränende Augen. Bleiben Sie informiert mit unseren Pollenflug-Vorhersagen und den Belastungen für Allergiker.

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.

(cli)

Auch interessant