RTL News>News>

WestLB verliert drei Viertel ihrer Mitarbeiter

WestLB verliert drei Viertel ihrer Mitarbeiter

Die WestLB wird vermutlich um 75 Prozent ihrer Angestellten schrumpfen. Bis 2014 soll aus der ehemals größten Landesbank ein Insitut werden, das sich mit Service- und Portfoliomanagement befasst. Die Mitarbeiter sollen nach Qualifikationen ausgewählt werden, so ein Sprecher der Bank. Nach Informationen des 'Kölner Stadtanzeigers', stehen von derzeit 4400 Stellen 2500 auf der Kippe.

Die WestLB wird auf Druck der EU-Kommission zerschlagen, da die Bank über Jahre nur mit Hilfe öffentlicher Mittel am Leben gehalten werden konnte.