Bernd Fuchs: "Aaah, ich bin allergisch!"

Wespe attackiert RTL-Moderator - live im TV

18. August 2020 - 14:55 Uhr

Moderation mit Tücken

Dabei wollte Bernd Fuchs doch nur in Ruhe das Wetter ansagen... Nicht nur beim Grillabend im Garten oder dem Frühstück auf dem Balkon: Auch bei einer Live-Moderation kann schon mal eine Wespe vorbeischwirren und ziemlich nervig sein. So erging es jedenfalls heute RTL-Wettermoderator Bernd Fuchs bei "Guten Morgen Deutschland". Und weil der kleine Plagegeist nicht gleich verschwinden wollte, wurde Bernd Fuchs ganz schön nervös. Zum Glück gibt`s ja Kollegen, die helfen! Die ganze Aktion sehen Sie im Video.

Wie Sie Wespen verjagen können und bei einem Stich richtig reagieren, sehen Sie hier.

Bernd Fuchs wurde später noch gestochen

Die Sprühattacke von Kollege Jan Hahn half dann leider doch nicht, um die Wespe komplett abzuwehren. Später wurde Bernd Fuchs dann doch noch gestochen. Gefährlich! Doch wir können Entwarnung geben: Nach einer kleinen Ruhepause, geht es dem Wettermoderator allmählich wieder gut. Deswegen lässt er uns Folgendes zukommen: "Mein Körper kann dieses Gift irgendwie nicht verarbeiten. Und es breitet sich dann munter aus. Und kann im schlimmsten Fall den Herzmuskel lähmen. Deswegen geht dann mein Kreislauf immer in den Keller. Bin jetzt auch 20 Jahre nicht mehr gestochen worden. Deswegen hab ich auch im Gegensatz zu früher kein Adrenalin mehr dabei. Rausgefunden hat man das damals bei der Bundeswehr. Das fand ich sehr lustig. Früher haben meine Eltern immer gesagt: Nee, da ist doch gar nix, weil es halt so keine Abwehrreaktion des Körpers gibt. Und ich lag immer flach, wie heute 😂😂😂"

Puh, Glück gehabt! Wir wünschen jedenfalls weiterhin Gute Besserung!