Statement gegen Polizeigewalt in den USA

Deshalb schweigt Oliver Pocher 8 Minuten und 46 Sekunden in seiner Late-Night-Show

17. Juni 2020 - 15:10 Uhr

Stille bei "Pocher - gefährlich ehrlich!"

8 Minuten und 46 Sekunden Stille. Für viele Zuschauer ist es sicher irritierend, dass sie Oliver Pocher in seiner Late-Night-Show zunächst nicht in Action sehen. Doch der Comedian hat die 4. Ausgabe seiner Show aus einem ganz bestimmten Grund mit Schweigen begonnen – und zwar um ein Zeichen im Fall George Floyd (†48) zu setzen. Im Video können Sie mitfühlen, wie lange sich 8 Minuten und 46 Sekunden anfühlen, denn so lange kämpfte der Afroamerikaner um sein Leben.

Oliver Pocher setzt ein Zeichen im Fall George Floyd

8 Minuten und 46 Sekunden – So lange fleht Afroamerikaner George Floyd am 25. Mai um Hilfe, während der weiße Polizist Derek C. auf seinem Hals kniet. "Ich kann nicht atmen", wiederholt der 48-Jährige immer wieder, doch geholfen wird ihm nicht, wie erschreckende Video-Aufnahmen zeigen. Der Familienvater verliert noch während der Festnahme das Bewusstsein und wird ins Krankenhaus gebracht, wo er kurz nach dem brutalen Polizeieinsatz stirbt.

Diese Szenen schockierten Ende Mai die ganze Welt und sorgten nicht nur in den USA, sondern weltweit für Proteste gegen Rassismus, Diskriminierung und Polizeigewalt. Auch zahlreiche Mega-Stars, sowie Bundesliga-Spieler unterstützen die Proteste.

Oliver und Amira Pocher wollen in der Late-Night-Show "Pocher – gefährlich ehrlich!" nun verdeutlichen, wie lange George Floyd brutalster Polizeigewalt ausgesetzt war, um sein Leben kämpfte und um Hilfe flehte. Aus diesem Grund schweigen sie in der 4. Ausgabe ihrer Show ganze 8 Minuten und 46 Sekunden. Für Olli und Amira ist das Thema nämlich "nicht egal". Sie machen klar: "Rassismus tötet und Rassismus ist nicht nur ein amerikanisches Problem."

Zuschauer werden Teil von Oliver Pochers Aktion

Auch Zuschauer hatten die Möglichkeit, Teil der Aktion von Oliver und Amira zu werden. Dazu konnten sie ihren Namen per Instagram-Nachricht an den Comedian senden. Über 400 Namen wurden schließlich in der Live-Show eingeblendet.

„Pocher - gefährlich ehrlich!“ auf TVNOW

Parallel zur TV-Ausstrahlung können Sie "Pocher - gefährlich ehrlich!" auch im RTL-Livestream auf TVNOW verfolgen.

Sie haben "Pocher - gefährlich ehrlich!" verpasst? Kein Problem! Schauen Sie die neue RTL-Late-Night-Show einfach nachträglich online auf TVNOW an.