RTL News>News>

Wernigerode: Schießende Schülerin in Psychiatrie

Wernigerode: Schießende Schülerin in Psychiatrie

Eine 15-Jährige, die in ihrem Gymnasium in Wernigerode mit einer Schreckschusspistole geschossen hat, ist in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht worden. Sie werde nun begutachtet, um zu klären, ob sie die Tat im Zustand der Schuldunfähigkeit oder der verminderten Schuldfähigkeit begangen hat, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Magdeburg, Silvia Niemann.

Das Motiv der Schülerin sei noch unklar. Die Behörde ermittelt gegen sie wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die 15-Jährige hatte im Unterricht in die Luft geschossen. Das löste bei einem Mitschüler ein Knalltrauma aus, ein zweiter Junge wurde leicht im Gesicht verletzt.