Tourismus

Wernigerode als nachhaltiges Reiseziel zertifiziert

Wernigerode
Ein Triebwagen der Harzer Schmalspurbahn fährt durch den Bahnhof Haltestelle Steinerne Renne.
Matthias Bein/dpa/Archivbild

Die Stadt Wernigerode kann nun per Zertifikat als nachhaltiges Reiseziel für sich werben. Die Harzstadt nehme damit eine Vorreiterrolle im Land ein, erklärte Tourismusminister Sven Schulze (CDU) am Samstag. Das Zertifikat sei ein wichtiger Impuls für Unternehmen, Initiativen und Institutionen, sich in der Harzregion anzusiedeln und den Tourismus weiter anzukurbeln. Damit verbunden seien Arbeitsplätze, so der Minister. Der Oberbürgermeister von Wernigerode, Tobias Kascha (SPD), sagte, die Auszeichnung sei ein großartiges Aushängeschild für die Stadt.

Wernigerode ist laut Ministerium die erste Stadt in Sachsen-Anhalt mit diesem Zertifikat. Es wird von der gemeinnützigen Organisation TourCert (Stuttgart/Baden-Württemberg) vergeben. Die Gesellschaft setzt sich für einen ökologischen Tourismus und die soziale Verantwortung der Branche ein.