Er will sogar sein Restaurant verkaufen

Werner Joe Boesel: „Goodbye Deutschland“-Auswanderer ist schwer erkrankt

© Facebook

16. November 2019 - 10:50 Uhr

Chemotherapie und Bluttransfusion

Traurige Neuigkeiten aus Texas: "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Werner Joe Boesel ist schwer erkrankt. In einer Email an die Redaktion spricht er über seine akute Krankheit.

Werner Joe Boesel will sein Restaurant verkaufen

"Momentan helfen Chemotherapie und Bluttransfusionen", so Werner Joe Boesel. In dieser schweren Zeit immer an seiner Seite: Ehefrau Christine, die er in Amerika kennenlernte. Doch alleine kriegt sie das gemeinsame Restaurant "Joes German Restaurant & Schnitzel House" in Sulphur Springs nicht gestemmt. Darum muss sich das Paar schweren Herzens von ihrem Baby verabschieden, wie er weiter schreibt: "Ich will das Restaurant in gute Hände übergeben."

Das Ende des großen Amerika-Traums

Werner Joe Boesel war in Deutschland Taxi-Unternehmer. Im Feburar 2015 wanderte er nach Texas aus, gründete die "Boesel Ranch" und erfüllte sich seinen lang gehegten Traum vom eigenen Restaurant, das er nun verkaufen will. "Interessenten sollten bedenken, dass auch Nebenkosten und Startkapital anfallen. Ich möchte nicht, dass jemand deswegen scheitert", so der Auswanderer.