"Wer wird Millionär?": Zahlen und Fakten

"Wer wird Millionär": Günther Jauch ist das Gesicht von WWM
"Wer wird Millionär": Günther Jauch ist das Gesicht von WWM

Wer wird Millionär?: Seit September 1999 wurde der 1 Million-Gewinn elf Mal erspielt.

"Wer wird Millionär?", die beliebte Quizshow mit Günther Jauch, läuft seit 1999 bei RTL. Hier bekommen Sie einen Überblick über die Zahlen und Fakten zur Sendung:

- die Anzahl der gespielten Fragen liegt mittlerweile bei etwa 29.000

- bisher gab es insgesamt 11 Millionäre (davon 3 in Prominenten-Specials)

- bisher sind insgesamt über 83.000.000 Euro erspielt worden (ohne die Prominenten-Specials)

- es gab bislang 21 Kandidaten, die mit 0 Euro nach Hause gegangen sind

- der älteste Kandidat (der es in die Mitte geschafft hat) war bisher der Diplom Volkswirt, Autor und Rentner Karlheinz Reher aus Aumühle, der am 10. Februar 2014 als 86-Jähriger ins Spiel kam. Er schaffte die Auswahlrunde in 20,00 Sekunden (Karlheinz Reher konnte als Einziger die Auswahlfrage richtig beantworten). Der älteste Kandidat, der 500.000 € gewonnen hat, war der 77-jährige Theodor Köster (Sendung am 24.02.12)

- die schnellste Auswahlfrage wurde übrigens in 1,33 Sekunden beantwortet

- In Sendung 374 (06.02.2004) wurden drei Auswahlfragen hintereinander nicht beantwortet

- die höchste Einschaltquote von WWM wurde am 28. Mai 2001 erzielt (2. Prominenten-Special u.a. mit Thomas Gottschalk und Heidi Klum) 14,22 Mio. Zuschauer gesamt und 53,7 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern.

Alles zu Wer wird Millionär?

'Wer wird Millionär' bei RTL

Die Regeln bei 'Wer wird Millionär' sind schnell erklärt: Der zuvor durch ein kleines Quiz ermittelte Kandidat muss aus vier möglichen Antworten die richtige auswählen. Schafft er’s, folgt die nächste Frage. Ist die Antwort falsch, ist das Spiel vorbei. Die Schwierigkeitsstufe steigt, aber auch die Gewinnsumme - von 50 Euro bis zu einer Million Euro. Mit 15 richtig beantworteten Fragen kann der Kandidat Millionär werden.

Bereits seit dem 03.09.1999 strahlt RTL die beliebte Show mit Moderator Günther Jauch aus. Einzig erlaubte Hilfsmittel der Kandidaten von 'Wer wird Millionär?' sind Joker wie der Telefon-, Publikums, 50:50- sowie der Zusatzjoker. Beim Telefonjoker darf der Kandidat jemanden anrufen, der ihm bei der Beantwortung der Frage behilflich sein darf oder mit dem Zusatzjoker aus dem Publikum einen Helfer wählen. Bislang wurden über 25.000 Fragen gestellt, die von einer Firma erstellt werden. 'Wer wird Millionär?' wurde mit mehreren Fernsehpreisen ausgezeichnet. Beliebte Varianten von 'Wer wird Millionär?' sind u.a. die Prominenten-Specials, bei denen Stars als Kandidaten antreten und ihre Gewinne spenden.

Auch in England ist die Sendung seit 1998 ein Riesenerfolg. Das Format erhielt Preise wie die 'British Comedy Awards 1998 - Best Entertainment Series' und die 'Silberne Rose von Montreux'. Das erfolgreiche Konzept wurde in 106 Länder verkauft, u.a. nach Australien, Holland, Belgien, Portugal, Schweden, Dänemark und in die USA. Und auch Ägypten, Oman, Saudi Arabien, Singapur, Mauritius, Ecuador, Japan und Indien befinden sich im 'Wer wird Millionär?'-Fieber. Verpasste Folgen von "Wer wird Millionär?" finden Sie übrigens bei TV NOW.