Wer wird Millionär? - Überraschungsspecial: Für Christine Kantert wird der Junggesellinnenabschied zur Quizshow

Damit hat die Junggesellin nicht gerechnet

Auch beim vierten "Wer wird Millionär? - Überraschungsspecial" könnte es einen überraschenden Millionengewinn geben. In der Sendung dürfen Kandidaten auf den Quizstuhl von Günther Jauch, die alle heimlich von Familie oder Freunden angemeldet wurden. So auch Christine Kantert, die von ihren Freundinnen nach Köln gelockt wird, um dort angeblich "nur" ihren Junggesellinnenabschied zu feiern.

Wer wird Millionär: Christine Kantert sitzt bei ihrem Junggesellinnenabschied ahnungslos in der Limo
Mit ihren Freunden sitzt die ahnungslose Christina Kantert in der Limo. Sie weiß nicht, wohin es wirklich geht © RTL

Einmal um die Million spielen! Auch im vierten Special von "Wer wird Millionär? - Überraschungsspecial" ist alles möglich. Günther Jauch überrascht auch diesmal Zuschauer damit, dass sie als Kandidaten auf dem begehrten Quizstuhl Platz nehmen dürfen und damit die Chance erhalten, um eine Million Euro zu spielen. Für die verblüfften Kandidaten können Träume Wirklichkeit werden. So auch für Christine Kantert aus München, die ihren Junggesellinnenabschied in Köln feiert. Doch dieser Tag wird ganz anders, als ihre Freundinnen ihr vorgaukeln. Ihre ältere Schwester Elisabeth und ihr Verlobter Marcus locken sie mit einem Vorwand in die Domstadt – später soll es in einen Club zum Feiern gehen.

Von Freundinnen und dem eigenen Verlobten zur Quiz Show gelockt

Doch bevor es zum Club geht, werden Christine die Augen verbunden und sie wird in einer geräumigen Stretch-Limousine zum vermeintlichen Ziel gefahren. Dass es in Wirklichkeit ins TV-Studio von "Wer wird Millionär?" geht, ahnt sie nicht. Und dann steht plötzlich Günther Jauch vor ihr! Was Christine Kantert nicht weiß – ihre Freunde haben sie heimlich fürs "Wer wird Millionär?" – Überraschungsspecial" angemeldet.

Moderator Günther Jauch freut sich auf die überraschte Braut in spe: "Eine Kandidatin möchte gerne heiraten und ist zu einem Vorwand zu einem Junggesellinnenabschied nach Köln gelockt worden, hat überhaupt keine Ahnung, dass der bei uns im Studio enden wird."

Alles zu Wer wird Millionär?

'Wer wird Millionär' bei RTL

Die Regeln bei 'Wer wird Millionär' sind schnell erklärt: Der zuvor durch ein kleines Quiz ermittelte Kandidat muss aus vier möglichen Antworten die richtige auswählen. Schafft er’s, folgt die nächste Frage. Ist die Antwort falsch, ist das Spiel vorbei. Die Schwierigkeitsstufe steigt, aber auch die Gewinnsumme - von 50 Euro bis zu einer Million Euro. Mit 15 richtig beantworteten Fragen kann der Kandidat Millionär werden.

Bereits seit dem 03.09.1999 strahlt RTL die beliebte Show mit Moderator Günther Jauch aus. Einzig erlaubte Hilfsmittel der Kandidaten von 'Wer wird Millionär?' sind Joker wie der Telefon-, Publikums, 50:50- sowie der Zusatzjoker. Beim Telefonjoker darf der Kandidat jemanden anrufen, der ihm bei der Beantwortung der Frage behilflich sein darf oder mit dem Zusatzjoker aus dem Publikum einen Helfer wählen. Bislang wurden über 25.000 Fragen gestellt, die von einer Firma erstellt werden. 'Wer wird Millionär?' wurde mit mehreren Fernsehpreisen ausgezeichnet. Beliebte Varianten von 'Wer wird Millionär?' sind u.a. die Prominenten-Specials, bei denen Stars als Kandidaten antreten und ihre Gewinne spenden.

Auch in England ist die Sendung seit 1998 ein Riesenerfolg. Das Format erhielt Preise wie die 'British Comedy Awards 1998 - Best Entertainment Series' und die 'Silberne Rose von Montreux'. Das erfolgreiche Konzept wurde in 106 Länder verkauft, u.a. nach Australien, Holland, Belgien, Portugal, Schweden, Dänemark und in die USA. Und auch Ägypten, Oman, Saudi Arabien, Singapur, Mauritius, Ecuador, Japan und Indien befinden sich im 'Wer wird Millionär?'-Fieber. Verpasste Folgen von "Wer wird Millionär?" finden Sie übrigens bei TV NOW.