„So eine Sendung haben wir nicht alle Tage“

„Wer wird Millionär?“: Ostfriese sorgt mit Günther Jauch für beste Unterhaltung

"Wer wird Millionär?"-Kandidat Joachim Lauterbach aus Emden tut sich schwer mit den Hunderter-Fragen.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

3. Februar 2020 - 10:09 Uhr

Joachim Lauterbachs holpriger Weg zu 500 Euro

Er ist Werksfeuerwehrmann, spielt leidenschaftlich gerne Murmeln und kommt aus Emden in Ostfriesland: Kandidat Joachim Lauterbach sorgt bei "Wer wird Millionär?" gemeinsam mit Moderator Günther Jauch für allerbeste Unterhaltung. Und die fängt schon im kleinen Hunderter-Bereich an. "Kann ein Schrei schmal, scharfkantig, eckig oder spitz sein?" lautet eine der Fragen, die Rätselraten bei Lauterbach auslösen. Da erlaubt Günther Jauch Lauterbachs Frau sogar einen "Hilfe"-Schrei. Der bringt den Gatten zwar nicht direkt auf die richtige Lösung, aber nach weiteren Minuten des Nachdenkens entscheidet er sich dann doch für "spitz" und hat somit 500 Euro schon mal sicher.

Der Biertrinker verzweifelt schon an einer Wein-Frage

Es war ein holperiger Start. Schon die 300-Euro -Frage bricht dem Kandidaten fast das Genick. Was liegt laut Sprichwort "In vino veritas" im Wein? Joachim Lauterbach hat keine Ahnung, schließlich ist er doch Biertrinker. Ein Kölsch und ein Publikumsjoker müssen her. Das Ergebnis: 100 Prozent! "Das hatten wir schon sehr lange nicht mehr", schmunzelt Günther Jauch. Egal! Hauptsache, die Hürde ist genommen: 300 Euro sind sicher. Da kann man doch aufatmen, oder? Nicht direkt, wie die anschließende Sache mit dem Schrei beweist...

Dennoch – trotz aller Widrigkeiten schafft es der sympathische Ostfriese durch die Sendung, genießt noch eine Partie Murmel-Spiel mit Günther Jauch und sieht nun gelassen der nächsten Sendung entgegen. Immerhin mit 4.000 Euro im Rücken.

„Wer wird Millionär?“ online schauen bei TVNOW

Die komplette "Wer wird Millionär?"-Folge gibt es natürlich wie immer auch zum Abruf bei TVNOW.

Wie es mit Joachim Lauterbach weitergeht, zeigen wir am Montag, den 10. Februar ab 20:15 Uhr bei RTL.