Damit nichts rutscht!

Poledance bei „Wer wird Millionär?“: Für Kandidatin Nele putzt Günther Jauch sogar die Stange

26. September 2019 - 10:49 Uhr

Vorbereitung ist das A und O

Vor ihrer 16.000-Euro-Frage gibt "Wer wird Millionär?"-Kandidatin Nele Pöllmitz im Studio eine Kostprobe ihres Könnens in Sachen Poledance. Und damit sie dabei auch ja nicht abrutscht, sorgt Günther Jauch höchstpersönlich für den ordnungsgemäßen Zustand des Sportgeräts. Mit einer Flasche Glasreiniger bewaffnet, säubert er als erstes die Stange. Bestens vorbereitet legt Nele dann auch los.

Poledance - viel mehr als Erotik

Kandidatin Nele beeindruckt "Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch mit ihrer Poledance-Darbietung.
Kandidatin Nele zeigt Günther Jauch und dem Publikum bei "Wer wird Millionär?" ihre Poledance-Künste.

"Es ist wirklich der beste Ganzkörpersport, den man machen kann", schwärmt Nele Pöllmitz, die von Beruf Revisorin ist, gegenüber Günther Jauch. "Und man sieht schnell Erfolge!" Das kann sich der Moderator gut vorstellen: "Ich kenne viele Männer, die sehr schnell Erfolge beim Poledance sehen", scherzt er.

Die meisten hätten Poledance tatsächlich als Erotik im Kopf, weiß Nele Pöllmitz und gibt zu: "Sicherlich geht's halbnackig besser." Ausziehen will sich die Heilbronnerin aber dennoch nicht. Kurz das Hemd in die Hose gestopft und schon geht's los. Drei einfache Figuren zeigt sie Jauch und dem "Wer wird Millionär?"-Publikum. Nach einer eleganten Schrittfolge mit Beinschwung, dem so genannten "Sumoringer", wie Nele erklärt, folgt eine Kombination mit "Sumoringer" und Spin, bevor es dann zum krönenden Abschluss kopfüber an die Stange geht. Das Publikum ist begeistert, alles bleibt da wo es ist und Nele kommt nach ihrer Darbietung wieder unbeschadet wieder zum Ratestuhl – nicht zuletzt dank Stangenputzer Jauch!

Nicht nur ein Hingucker für Männer - hier erfahren Sie mehr über das sexy Workout mit Mega-Effekt!