Obendrein gibt’s Tipps von Verhandlungsprofi Günther Jauch

Dank „Wer wird Millionär?“ ist für Kandidatin Nicole Herrmann das Leben doch ein Ponyhof

28. Februar 2020 - 13:17 Uhr

Nicole Herrmann: „Ich kauf mir trotzdem meine Ponys“

Was macht man, wenn man unbedingt einen Ponyhof will, aber nicht das nötige Kleingeld dafür hat? Richtig: Man bewirbt sich bei "Wer wird Millionär?" und versucht das Geld mit Intelligenz, Glück und Bauchgefühl aufzutreiben. Genau das hat Kandidatin Nicole Herrmann getan. Und auch wenn es am Ende nicht ganz für den Kaufpreis gereicht hat: Eine Light-Version des Ponyhofs wird es trotzdem geben, wie uns die Altenpflegerin überglücklich im Interview erzählt.

64.000 Euro und gratis Verhandlungstipps von Günther Jauch

300.000 Euro soll er kosten, der heiß ersehnte Ponyhof im Heimatdorf von Kandidatin Nicole Herrmann – ohne Ponys. Und die "Wer wird Millionär?"-Kandidatin ist tatsächlich auf dem besten Weg dorthin. Eine gute Mischung von Wissen und richtigem Instinkt bringt ihr am Ende 64.000 Euro ein. Und Günther Jauch hilft noch mit handfesten Verhandlungstipps: "In jedem Fall muss da was runtergehen. Wenn Sie mich fragen, gerade in so landwirtschaftlichen Nutzbetrieben heutzutage – 20, 25 Prozent sind da immer drin." Alles in allem also ein gelungenes Unternehmen für die Altenpflegerin aus Niedersachsen – und ein unterhaltsames für alle Zuschauer, wie unser Video noch mal eindrucksvoll unter Beweis stellt. Manchmal ist das Leben eben doch ein Ponyhof!

„Wer wird Millionär?“ online schauen bei TVNOW

Die komplette "Wer wird Millionär?"-Folge gibt es natürlich wie immer auch zum Abruf bei TVNOW.