"Wer wird Millionär?": Chance auf eine Revanche für Waldemar "Waldi" Hartmann

04. Juni 2014 - 7:52 Uhr

Chance auf eine Revanche für Waldemar "Waldi" Hartmann

Eine ganz besondere "Wer wird Millionär?"-Sendung: Beim 28. Prominenten-Special durften Waldemar Hartmann, Wolfgang Bosbach, Carmen und Robert Geiss und Christoph Daum für einen guten Zweck spielen. Insgesamt 500.000 Euro spielten die vier Kandidaten beim Prominentenspecial ein.

"Wer wird Millionär?": Chance auf eine Revanche für Waldemar "Waldi" Hartmann

Als erster schaffte es Sportmoderator Waldemar "Waldi" Hartmann zu Günther Jauch auf den Ratestuhl. Im November 2013 hatte der sich als Lena Gerckes Telefonjoker zum Vollhorst gemacht. Zeit für eine Revanche. Die ersten Fragen sind einfach und Waldemar Hartmann antwortet souverän. Und dann ist es soweit: Die 32.000-Euro-Frage ist eine Fußballfrage: "In welcher Stadt wurde die deutsche Fußballnationalmannschaft sowohl Welt- als auch Europameister?" Hoffentlich hat sich der Sportmoderator gut vorbereitet … "Das hätte doch die Millionenfrage sein müssen", witzelt Günther Jauch. Doch die Antwort des Sportmoderators kommt wie aus der Pistole geschossen: "Das war Rom". Der Moderator ist begeistert: "Das klang jetzt richtig gut! Und, genauso ist es!" Seinen ersten Joker verspielt Waldemar Hartmann bei der nächsten Frage. Gott sei Dank weiß der von ihm ausgewählte Zuschauer die richtige Antwort. Leider verspielt der Sportmoderator bei der 125.000 Euro Frage gleich zwei weitere Joker.

Jetzt kommt Telefonjoker Harald Schmidt ins Spiel. Bei der Frage nach einem Land mit drei verschiedenen Zeitzonen soll er helfen, die richtige Antwort zu finden. Günther Jauch freut sich, mit dem Entertainer sprechen zu können. Dann stellt er Harald Schmidt die 500.000-Euro-Frage. Leider ist der sich nicht ganz sicher und Waldi gibt auf. Er nimmt die 125.000 Euro und freut sich darauf, das Geld für gute Zwecke verteilen zu können. Einen kleinen Anteil bekommt auch sein Publikumsjoker, der ihm bei Frage 14 die richtige Antwort genannt hat.

Anruf bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel

"Wer wird Millionär?": Chance auf eine Revanche für Waldemar "Waldi" Hartmann

Für ein Highlight des Abends sorgt CDU-Politker Wolfgang Bosbach, als er die Frage: " DDR-Kult-Waschmaschine 'WM66' ist unter anderem dafür legendär, dass viele Besitzer mit dem Gerät auch …?" nicht beantworten kann.

Nach einem kurzen Zögern, hat der Politiker eine zündende Idee: "Wen soll ich anrufen, außer der Kanzlerin? Ich weiß nicht, ob sie jetzt Zeit hat?" Sein Handy sei allerdings in der Garderobe. Kein Problem für Günther Jauch. Das Handy ist schnell zur Stelle. Wolfgang Bosbach wählt. Es klingelt. Leider springt die Mailbox an. Schade! Auch der Anruf bei Maybrit Illner bringt leider keinen Erfolg - und er entscheidet sich für die 125.000 Euro.

Die Bundeskanzlerin schickt zum Ende der Sendung noch eine SMS - leider zu spät, um Wolfgang Bosbach bei der Jagd nach der Millonen zu helfen.