Wer spielt was? - Das sind die Schauspieler in "Bermuda-Dreieck Nordsee"

Im richtigen Leben keine Gegner: Die Schauspieler Bettina Zimmermann, Gudrun Landgrebe und Hannes Jaenicke (von links)
Im richtigen Leben keine Gegner: Die Schauspieler Bettina Zimmermann, Gudrun Landgrebe und Hannes Jaenicke (von links)
© dpa, Jörg Carstensen

23. September 2011 - 11:45 Uhr

Überspannte Großstadtzicke und "Neandertaler"

Die Story ist aktuell und hochbrisant. Das ist aber nicht das Einzige, was das Action-Spektakel "Bermuda-Dreieck Nordsee" ausmacht. Die Darsteller des Films sind hochkarätig. Hannes Jaenicke, Bettina Zimmermann und Gudrun Landgrebe sind nur einige davon. Erfahren Sie hier wer im Film welche Rolle spielt.

Hannes Jaenicke spielt den Helikopterpilot Tom Jaeger, Flieger und Schrauber aus Leidenschaft. Zu seiner Ex-Freundin Hannah hat er immer noch eine freundschaftliche Beziehung, obwohl er sie wegen ihrer Passion für Seemanns-Legenden als "Eso-Tante" bezeichnet. Als Marie Niklas auftaucht, hält er die ambitionierte PR-Lady zunächst für eine überspannte Großstadtzicke. Als jedoch Hannahs Tochter Sara, die als Geologin auf der Plattform des Energieriesen arbeitet, plötzlich verschwindet und Marie kurz darauf ihren Job verliert, tut er sich mit Marie zusammen, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Bettina Zimmermann spielt die ambitionierte PR-Frau aus Leidenschaft, Marie Niklas, die für ihren Arbeitgeber, einen Riesenenergiekonzern, einen großen Event zum Start der CO²-Sequestrierung plant. Eigentlich soll Tom Jaeger sie nur zur Bohrinsel Wilhelmsand fliegen, wo sie einige Details für ihre Veranstaltung klären muss. Sie verbindet rein gar nichts mit dem "Neandertaler" Tom, wie Marie ihn nennt – obwohl sie ihn durchaus attraktiv findet. Als der sie jedoch bittet, Kontakt zu seiner Ziehtochter Sara aufzunehmen, da er sie nicht erreichen kann und Marie kurz darauf die fristlose Kündigung wegen angeblicher Industriespionage bekommt, will sie die Sache mit Toms Hilfe aufklären.

"Eso"-Tante Hannah glaubt an die Legende vom "Hexenloch"

Karoline Eichhorn spielt Hannah Wensen, Leiterin des örtlichen Heimatmuseums und Ex-Freundin von Tom Jaeger. Hannah arbeitet an einem Buch über die Seemanns-Legende vom "Hexenloch". Als plötzlich Schiffe spurlos verschwinden und haufenweise tote Möwen und Fische an den Strand gespült werden, sieht sie sich in ihrer Theorie bestätigt, dass dies – wie in der Legende – die Vorboten einer großen Naturkatastrophe sind. Anfänglich wird sie dafür belächelt, doch ändert sich das Blatt als ihre Tochter Sara der Industriespionage bezichtigt wird und spurlos verschwindet.

Josefine Preuß spielt Sara, Tochter von Hannah, die als junge Geologin auf einer Bohrplattform arbeitet. Sara vermutet, dass es mit der Sequestrierung Probleme gibt und kooperiert mit den Umweltaktivisten von Green United, denen sie geheime Messdaten zuspielen will. Als sie auffliegt gerät sie in Lebensgefahr.

Gudrun Landgrebe spielt Claudia Schelking, die Chefin eines Energie-Multis. Zunächst ist sie von ihrer Mitarbeiterin Marie Niklas sehr beeindruckt und möchte die talentierte PR-Frau fördern. Als sie jedoch den Verdacht hegt, Marie könnte gegen das Unternehmen spionieren und das milliardenschwere Sequestrierungs-Geschäft in Gefahr bringen, wird sie zur unerbitterten Gegnerin.

Auch interessant