Auf sich gestellt in den Naturgewalten

Wenn das Meer zum Monster wird - Boris Herrmann über seine Erlebnisse bei der Vendée Globe

04. Oktober 2021 - 19:48 Uhr

Überleben auf hoher See - Segeln ist eine Herausforderung

von Dania Maria Hohn

Extremsportler Boris Herrmann stellt sich auf der Vendée Globe der größten Herausforderung seines Lebens. Allein auf hoher See – da geht es manchmal nicht mehr ums Gewinnen, sondern darum, überhaupt anzukommen. Ums nackte Überleben.

Weltumseglung - Ankommen ist keineswegs selbstverständlich

Es ist die härteste Segel-Regatta der Welt. Auf der Vendée Globe kämpfen 33 Teilnehmer um den Titel ­– 27 Männer und sechs Frauen. Das Ziel: einmal um die ganze Welt! 44.000 Kilometer – durch alle Ozeane des Planeten. Boris Herrmann ist 2020 als erster Deutscher Teilnehmer dabei. "Ankommen ist so viel wert bei diesem Rennen, und es ist überhaupt nicht selbstverständlich", erzählt der Hamburger Profisegler und Buch-Autor ("Allein zwischen Himmel und Meer – meine 80 Tage beim härtesten Segelrennen der Welt"*).

Ein Kampf gegen das Meer, die Technik – und die Einsamkeit!

Boris Herrmann sucht die Schönheit der Ozeane - und die Herausforderung
Boris Herrmann sucht die Schönheit der Ozeane - und die Herausforderung
© UFA Documentary

Dabei kann die Vendée Globe lebensgefährlich sein. Seit 1989 gibt es das legendäre Rennen. Zwei Skipper kehrten nie zurück. Boris Herrmann dokumentiert das gesamte Rennen mit der Kamera. 80 Tage lang ist er auf seiner "Seaexplorer" vollkommen auf sich allein gestellt. "Ich will nichts falsch machen, Fehler sind nicht erlaubt und kleinste Fehler, die können dazu führen, dass das Rennen zu Ende ist.", erklärt Boris Herrmann nach fast 40 Tagen auf See.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Seine Hightech-Yacht - ein Minilabor!

Profisegler Boris Herrmann hat sich bei der Regatta den Klimaschutz auf die Segel geschrieben, wortwörtlich mit dem Titel "A Race We Must Win". Während des gesamten Rennens sammelt und analysiert seine Yacht Meeresproben, dabei geht es um den Salzgehalt, die Temperatur und vor allem die CO2-Sättigung des Wassers. Bereits 2019 segelt Boris Herrmann die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg emissionsfrei über den Atlantik nach New York.

Drama auf dem Meer!

Boris Herrmann fuhr Greta Thunberg klimaneutral nach New York
Er fuhr Greta Thunberg klimaneutral nach New York: Boris Herrmann
© UFA Documentary

Das Rennen – eine emotionale Achterbahnfahrt. Boris Herrmann kämpft auf seiner Tour gegen den Schlafmangel, das Meer und die Einsamkeit. Als der Franzose Kevin Escoffier nach einer Havarie vermisst wird, hilft Boris Herrmann, ihn zu finden. Kurz vor dem Zieleinlauf kollidiert Boris Herrmanns "Seaexplorer" mit einem Fischkutter. Trotzdem kommt er als Fünfter ins Ziel.

Mehr zu Boris Herrmanns Sturmfahrt

Als erster Deutscher hat er es geschafft: Einmal um die Welt, allein, nonstop, ohne Hilfe. Wie sich 80 Tage Kampf durch die wildesten Ozeane wirklich anfühlen, das erleben sie in:

"STURMFAHRT - Boris Herrmann auf der härtesten Segelregatta der Welt" auf TVNOW.

Am Mittwoch, 6.10.2021 ist Boris Herrmann zu Gast bei RTLdirekt und spricht im Talk über seine Erlebnisse auf hoher See und wie sie unsere Sicht auf die Welt verändern können.

RTL Direkt – 22.15 Uhr am Mittwoch, 6.10.2021 bei RTL und TVNOW

Wer's ganz genau wissen will, wie es Boris Herrmann bei der Vendée Globe erging: Auch Buchfans nimmt er mit an Bord und lässt sie hautnah dabei sein bei seinen Abenteuern. Sein packender Bericht mit eindrucksvollen Bildern heißt "Allein zwischen Himmel und Meer" und ist bei C. Bertelsmann erschienen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.