RTL News>News>

Weniger Versicherte wechseln zu Privatkassen

Weniger Versicherte wechseln zu Privatkassen

Immer weniger gesetzlich Versicherte wechseln nach einem Bericht der 'WirtschaftsWoche' in die private Krankenversicherung. Allein bei den drei größten Krankenkassen - Techniker (TK), Barmer GEK und DAK-Gesundheit - habe sich die Zahl der Wechsler zwischen 2009 und 2013 halbiert, von knapp 88.000 auf 44.000 Versicherte.

Inzwischen kehren demzufolge mehr ehemals Privatversicherte zu den gesetzlichen Kassen zurück, als Kunden abwandern. Ein Grund für die Entwicklung sei die Sorge vor stark steigenden Beiträgen für Privatversicherte im Alter.