Die Zahl syrischer Flüchtlinge in der Türkei geht weiter zurück. Inzwischen seien noch etwa 9.300 Syrer in den türkischen Aufnahmelagern registriert, berichtete die türkische Nachrichtenagentur 'Anadolu' unter Berufung auf das Krisenzentrum der Regierung. Seit dem Vortag hätten 197 Flüchtlinge die Türkei verlassen, während 16 Menschen neu über die Grenze gekommen seien. Insgesamt sind demnach bisher rund 15 400 Syrer aus Angst vor der Gewalt in ihrem Heimatland über die Grenze geflüchtet, viele aber nur für einige Zeit.