Hurrikan "Laura" ist Schuld

Weltweite Störung bei Xbox live und Playstation

Computerspiele: Es kam zu einer weltweiten Störung
© dpa, Swen Pförtner

31. August 2020 - 12:10 Uhr

Weltweite Störung der Online-Funktionen

Weltweit klagten Nutzer von Xbox Live und der Playstation am Wochenende über Störungen. Neustarts und andere Maßnahmen zeigten keine Wirkung. Jetzt kam raus: Der Betreiber Centurylink ist von den Auswirkungen des Hurrikans "Laura" betroffen, der seit Donnerstag über den USA wütet.

Nutzer beschweren sich im Netz

Im Online-Portal Allestörungen.de schreibt ein User "Ich habe sogar die Konsole zurückgesetzt und kann nun nichtmal mehr mein Xbox Konto mit der Konsole verknüpfen." Auf einer weltweiten Karte zeigt das Portal, dass von den Störungen noch immer hauptsächlich die US-Ostküste und Zentraleuropa betroffen sind.

Hurrikan legt Server lahm

Schuld an der weltweiten Störung, an der millionen Nutzer betroffen waren und sind, soll der Tropensturm "Laura" sein, der am Donnerstag das südliche Ende des US-amerikanischen Festlandes erreicht hatte. Die Zentrale von Centurylink sitzt in Monroe im Bundesstaat Louisiana. Dort hatte der Hurrikan für weitreichende Stromausfälle gesorgt.

Das Unternehmen selbst hatte die Gründe für die Störung zunächst offen gelassen, teilte in einer Meldung mittlerweile allerdings mit, dass alle Funktionen wieder zuverlässig genutzt werden könnten, berichtet ntv.de.