Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Weltweite Sensation: Herztumor-OP bei Frühchen erfolgreich

Mutter mit Kind mit Herztumor
Obwohl niemand daran glaubte, kämpfte die Mutter um das Überleben ihres ungeborenen Kindes. © privat

Tumor soll unheilbar sein? Nicht mit dieser Mutter

"Ihr Baby hat einen inoperablen Herztumor!" – eine solche Aussage ist wohl der Alptraum einer jeden Mutter. Als eine 35-jährige Bald-Mama im Mai diese schreckliche Diagnose erhält, beschließt sie, für das Leben ihrer ungeborenen Tochter zu kämpfen. Deutsche Mediziner stuften den Tumor als unheilbar ein und schickten die verzweifelte Mutter nach Hause. Doch sie gab nicht auf – und wurde Teil einer weltweiten Sensation.

Das Kind wurde sofort per Kaiserschnitt geholt

Als die Eltern sich nach Optionen im Ausland erkundigen, stoßen sie auf das AKH, das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien. Das Team des Kinderherzzentrums beschließt, dem ungeborenen Kind eine Chance zu geben und es per Kaiserschnitt zu holen. Zu dem Zeitpunkt war die Frau in der 28. Schwangerschaftswoche. Nach intensiver Behandlung und Entlastung des Herzbeutel-Ergusses war das Neugeborene bereits 13 Tage nach der Geburt kreislaufstabil und bereit für die Operation.

Die geglückte Herz-OP ist eine weltweite Sensation

Und es funktionierte tatsächlich: „Der Tumor konnte in einer offenen Operation des Brustkorbs zur Gänze entfernt werden“, berichtet Herzchirurg Daniel Zimpfer. Und damit hat das Kinderherzzentrum in Wien etwas Einmaliges geschafft – in der Literatur sei bisher weltweit kein Fall bekannt, bei dem ein Ungeborenes vor der 32. Schwangerschaftswoche in einem so kritischen Zustand gerettet werden konnte, erzählt die betreuende Pränatalmedizinerin und Geburtshelferin Barbara Ulm erfreut.

Bis Mitte September wurde das tapfere Mädchen an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde betreut und konnte dann endlich mit ihren Eltern nach Hause.

Mehr Life-Themen