Weltweit die meisten Entführungen in Mexiko

Nirgendwo auf der Welt werden derzeit so viele Menschen entführt wie in Mexiko. In der ersten Hälfte des Jahres hätten sich 20 Prozent aller Entführungen weltweit in Mexiko ereignet, heißt es in der jüngsten Studie des Sicherheitsunternehmens Control Risks. Schätzungsweise in 70 Prozent der Fälle seien Angehörige der Sicherheitskräfte verwickelt.

"Während andere Verbrechen wie Morde in diesem Jahr zurückgegangen sind, haben andere wie Entführungen und Erpressungen zugenommen", zitierte die Zeitung 'Reforma' den ehemaligen Direktor der Analyseabteilung des mexikanischen Geheimdienstes, Dwight Dyer.

Nach Angaben der mexikanischen Beobachtungsstelle für Sicherheit, Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit (ONC) wurden bis August 1130 Entführungen angezeigt, die Zahl der tatsächlichen Fälle dürfte allerdings weitaus höher liegen. So wurden laut einer Erhebung des Statistikamts im vergangenen Jahr mehr als 105.000 Menschen in Mexiko entführt.