Da sieht man die Wohnung vor lauter Bäumen nicht

Weltrekord: Paar lebt mit 350 Weihnachtsbäumen im Haus

05. Dezember 2019 - 18:13 Uhr

Von wegen dunkle Jahreszeit

Bei Susanne und Thomas Jeromin aus Rinteln in Niedersachsen blinkt und leuchtet es in jeder Ecke, denn das Ehepaar hat 350 geschmückte Christbäume in seinem Haus stehen. So viele wie sonst niemand – Weltrekord! Das bestätigt gestern Abend das Rekord-Institut für Deutschland. Aber: "Der Weltrekord ist zweitrangig und nur ein süßer Beigeschmack, ich habe diese ganze Geschichte für mich gemacht", erzählt der 53-jährige Koch. Das Weihnachts-Wunderland und was Thomas Jeromin zu dem Vorwurf "du hast doch eine Macke" sagt, sehen Sie im Video.

Eine ziemlich verstrahlte Aktion

Schon seit August dekoriert das Paar fleißig und hat seitdem unfassbare 50.200 Christbaumkugeln, 18.000 Lichter und mehr als 380 Lichterketten aufgehängt. Der Schmuck reicht vom klassischen Lametta über Quietsche-Entchen bis hin zu Superhelden-Figuren. Der 53-Jährige freut sich immer wie ein kleines Kind zur Bescherung, wenn ihm Menschen ausrangierten Weihnachtsschmuck zuschicken. "Wir sind der Gnadenhof für Weihnachtsdeko", erzählt er lachend.

Ehekrise wegen Christbäumen

Inzwischen dekoriert das Paar zwar zum Teil gemeinsam, aber die treibende Kraft war und ist ganz klar Thomas Jeromin. Als er vor etwa 10 Jahren anfängt den Indoor-Wald anzulegen, ist Ehefrau Susanne zunächst alles andere als begeistert. Und als die Christbäume dann sogar im Schlafzimmer einziehen sollen, droht sie kurzerhand auszuziehen. Seine flapsige Antwort: "Das ist praktisch, dann kann ich deine Seite vom Bett mitschmücken."  Aber Weihnachten ist eben das Fest der Liebe und so hat sich Susanne inzwischen mit der speziellen Vorliebe ihres Mannes arrangiert.

Pilgerort für Christbaumfans

Bei den Jeromins ist in der Adventszeit immer Tag der offenen Tür. Denn Besucher können einfach klingeln und ins Weihnachts-Wunderland eintauchen. Gruppen können sich auch für persönliche Führungen vorab anmelden. Aber schon bald ist der Spaß wieder vorbei: Am 06. Januar – zum Dreikönigstag – beginnt das Abschmücken. Alleine dafür braucht das Ehepaar dann 6 Wochen.

„Nach dem Rekord ist vor dem Rekord“

Für das nächste Jahr hat Thomas Jeromin ehrgeizige Ziele: Er will er seinen eigenen Rekord knacken und unglaubliche 500 Christbäume aufstellen. Wie und wo er die noch unterbringen will, weiß er selber noch nicht so genau, denn schon jetzt ist selbst das Badezimmer gerappelt voll mit Christbäumen zugestellt. Und kostspielig ist die Sammelleidenschaft natürlich auch – 25.000 bis 30.000 Euro hat das Ehepaar bisher schon darin investiert.