Wetter

Weiterhin trübes und winterliches Wetter in Hessen

Winterwetter
Der Nachtfrost hat Eiskristalle auf einem Blatt einer Eiche entstehen lassen.
Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Das Wetter in Hessen bleibt trübe und winterlich. Am Mittwoch wird es wolkig, vereinzelt ist mit Schauern zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch mitteilte. Im Bergland kann es glatt werden - dort sind auch Schneefälle möglich. Die Temperaturen erreichen maximal drei bis sechs Grad, in Hochlagen minus ein Grad.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es bewölkt. Vor allem für den Norden sagt der DWD örtlich leichten Regen oder Schneeregen vorher, für das Bergland Schnee. Örtlich wird es demnach neblig. Die Temperaturen sinken auf ein bis minus zwei Grad, im Bergland auf minus vier Grad. Streckenweise kann es glatt werden.

Am Donnerstag soll es den Meteorologen zufolge häufig stark bewölkt sein. Gebietsweise soll es schauern, im Bergland schneien. Dabei sei Glätte möglich, so der DWD. Die Temperaturen steigen auf ein bis vier Grad, in Hochlagen liegen sie bei null bis minus zwei Grad. In der Nacht zum Freitag bleibt es zunehmend trocken. Es gibt Wolkenlücken und Nebel. In den folgenden Tagen bleibt es meist bewölkt.