Weiteres Video vom Breitscheidplatz öffentlich geworden

© deutsche presse agentur

23. August 2019 - 19:20 Uhr

Ein Video vom Berliner Breitscheidplatz kurz nach dem Anschlag im Dezember 2016 ist öffentlich geworden. Die Aufnahme, die der Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB) am Freitag auf seine Online-Seite stellte, ist rund dreißig Sekunden lang. Sie ist offenbar nicht lange nach der Tat entstanden, als der Islamist Anis Amri einen Lastwagen in den Weihnachtsmarkt auf dem Platz steuerte und zwölf Menschen tötete.

Zu sehen ist ein Ausschnitt, der den Lastwagen in einer Reihe von Buden zeigt. Der Tatort ist noch nicht abgesperrt, Autos fahren vorbei. Mehrere Menschen laufen um den Lastwagen herum. Die Aufnahme, teils verwackelt und unscharf, ist dem Vernehmen nach Teil des Materials, das die Behörden dem Untersuchungsausschuss des Bundestags zur Verfügung gestellt haben.

Nach Einschätzung der Generalbundesanwaltschaft ergeben sich aus den Bildern "keine wesentlichen verfahrensrelevanten Erkenntnisse oder Ermittlungsansätze". Die Obfrau der Linksfraktion im Untersuchungsausschuss, Martina Renner, erklärte, das Video biete "viel Raum für Spekulationen zum Ablauf". Es müsse weiter aufgeklärt werden, ob Amri Teil eines dschihadistischen Netzwerks war.

Quelle: DPA