Weitere Kredittrance für Athen

15. Februar 2016 - 16:44 Uhr

Die Finanzminister der Euro-Länder haben eine weitere Kredittranche für Griechenland freigegeben. Nach Angaben des Finanzministeriums in Athen sollen zunächst 2,8 Milliarden Euro fließen. Die Bestätigung für sechs weitere Milliarden wird demnach für den 13. Mai erwartet.

Voraussetzung für die Hilfszahlungen waren zusätzliche Sparmaßnahmen, die das griechische Parlament am Sonntagabend beschlossen hatte. Kernpunkte sind Stellenstreichungen im öffentlichen Dienst und eine neue Steuer auf Grundbesitz.