Weil: Kanzlerin war in Pandemie "umsichtig und vorsichtig"

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
© deutsche presse agentur

03. Dezember 2021 - 6:22 Uhr

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für ihr Agieren in der Corona-Pandemie gelobt. "Wir waren nicht immer einer Meinung, aber sie hat sehr viel Gutes bewirkt für die Menschen in diesem Land." Insbesondere in der Corona Pandemie habe sie sich "stets als ausgesprochen umsichtig und vorsichtig erwiesen", teilte er am Donnerstag nach der letzten Ministerpräsidentenkonferenz mit Angela Merkel mit. Trotz der aktuell schwierigen Lage sei es insbesondere auch ihr zu verdanken, dass Deutschland über eine lange Zeit hinweg besser durch die Pandemie gekommen sei als andere Länder. "Dass das gerade jetzt in der Endphase ihrer Kanzlerschaft nicht mehr funktioniert, ist für sie und uns bitter", so Weil.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-238376/2

Quelle: DPA