29-Jährige konnte sich nicht mehr bewegen

Weil ihr Pferd alleine zurücklief: Verletzte Reiterin im Wald gerettet

Weil ihr Pferd alleine zurücklief, ist eine verletzte Reiterin in einem Wald gerettet worden (Symbolbild).
© picture alliance / dpa Themendie, Christin Klose, RK

16. Februar 2020 - 8:55 Uhr

Pferd wirft Frau bei Ausritt in Unterfranken ab

Eine Frau macht einen Ausritt in Unterfranken, doch plötzlich scheut ihr Pferd und wirft sie ab. Die 29-Jährige liegt zunächst bewusstlos im Wald. Als es ihr wieder besser geht, kann sie nicht laufen und keine Hilfe holen. Doch dafür sorgt ausgerechnet das Tier, das sie in die missliche Lage gebracht hatte.

Reiterin konnte sich nicht mehr bewegen

"Die 29-Jährige kam zwar bald wieder zu sich, war aber so verletzt, dass sie sich nicht bewegen konnte", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Das Pferd bewegte sich ohne die Reiterin zurück in seinen Stall in Kleinkahl (Landkreis Aschaffenburg). Freunde der Frau alarmierten daraufhin die Polizei. Bergwacht und Feuerwehr fanden die 29-Jährige rund eine Stunde nach dem Sturz. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.