So klappt es ganz einfach

Lecker und saftig! Simples Stollen-Rezept zum Nachbacken

16. Dezember 2021 - 11:03 Uhr

Einfach, aber lecker - mit Besonderheiten!

Weihnachtszeit bedeutet auch Stollen-Zeit. Doch genau vor dem Stollen backen haben viele Hobby-Bäcker großen Respekt. Braucht man aber gar nicht! RTL-Reporterin Laurien Weinbrenner zeigt mit Back-Expertin Missy ganz einfach, wie der Christstollen geht. Und das Tolle dabei: Er kommt mit ganz einfachen Zutaten aus. Denn: Orangeat, Zitronat und Hefe werden einfach rausgelassen und trotzdem schmeckt er lecker und saftig. Das Rezept zum Nachbacken finden Sie hier:

So gelingt der Stollen

Zutaten:

  • 250 g Trockenfrüchte (Zum Beispiel: 150 g Cranberries, 100 g Datteln, 100 g Aprikosen, 150 g Feigen)
  • 75 g Rum oder Apfelsaft
  • ½ TL Zimt
  • ½ Mark einer Vanilleschote
  • Orangenabrieb (½ Orange)
  • 75 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g Marzipan
  • 125 g Ricotta
  • 250 g Mehl + 50 g später zum Ausrollen
  • ½ Paket Backpulver
  • 50 g Mandeln
  • 25 g Cashew Nüsse
  • Glasur: 50 g Butter & 25 g Puderzucker

Zubereitung:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Am Vortag: Die Früchte, je nach Größe, halbieren. Mit dem Zimt, Rum, Vanillemark und Orangenabrieb in eine Schüssel geben, durchrühren und über Nacht ziehen lassen. (Als Alternative zum Alkohol kann man Apfelsaft nehmen). Die Mandeln und Cashews nacheinander in der Pfanne anrösten. Früchte und Nüsse für den nächsten Tag zur Seite stellen.
  2. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die weiche Butter mit dem Zucker und Salz aufschlagen. Das gequirlte Ei dazugeben. Dann den Ricotta unterheben.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und in zwei bis drei Schüben zur Ricotta-Masse geben. Das Marzipan über einen Hobel raspeln - oder in kleine Stückchen zupfen und unter die Masse rühren.
  4. Den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche legen und die Früchte, Mandeln und Cashews einkneten. Dabei ggfs. noch etwas Mehl nachgeben. Den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Wie formt man den Stollen? Die Teigkugel ca. 1,5 cm dick auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen. Dann der Länge nach zusammenfalten. So, dass auf einer Seite eine Art Lippe entsteht. Für ca. 45 Minuten bei 160° Umluft im Ofen backen. Mit Alufolie abdecken und weitere 15 Minuten backen. (Stäbchenprobe nicht vergessen).
  6. Währenddessen die Butter in einem Topf zerlassen. Sobald der Stollen aus dem Ofen kommt, großzügig mit einem Pinsel die flüssige Butter darauf verteilen. Anschließend dick mit Puderzucker abstäuben. In Frischhaltefolie verpackt ist der Stollen nach zwei bis vierzehn Tagen perfekt zum Genießen. (law)

Lese-Tipp: Fünf einfache Tipps: Plätzchen müssen keine Kalorienbomben sein