Weihnachtsessen für Obdachlose: Groll um Frank Zanders 3000 Gänsekeulen

13. Dezember 2016 - 14:02 Uhr

Der gute Wille gegen den veganen Zorn

Alle Jahre wieder ermöglicht Frank Zander vielen Obdachlosen und Hilfsbedürftigen ein Festmahl zu Weihnachten. In diesem Jahr serviert der Musiker am 19. Dezember bereits zum 22. Mal rund(e) 3.000 Gänsekeulen im Berliner Hotel 'Estrel'.

Zu Weihnachten etwas Gutes tun: Vor allem in dieser besinnlichen Zeit, wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt und die Festtage vor der Tür stehen, denken wir an unsere Mitmenschen. Insbesondere an die, denen es nicht so gut geht wie uns. Die am Heiligabend nicht mit der ganzen Familie um einen reich gedeckten Tisch sitzen, um ein Festmahl zu genießen. Diesen Menschen will der Musiker Frank Zander eine weihnachtliche Freude machen und tischt zu diesem Zweck kurz vor dem heiligen Fest ein großes Weihnachtsessen auf: Es gibt 3.000 Mal Gänsebraten - und das schmeckt dem 'Fanta Vier'-Manager, Koch sowie Autor von Kochbüchern Andreas Bär Läsker mal so gar nicht!

Der Veganer Läsker pöblet bei Facebook: "Ganz toll, Herr Zander. Das bedeutet, viele hundert Gänse mussten ihr Leben lassen. Aber jetzt ist er wieder ein Held. Die Obdachlosen hätten sich auch über vegane Buletten mit dunkler Soße, Rotkohl und Kartoffelknödel gefreut. Und über einen Mandelmilch-Zimtpudding hinterher. Und kein Tier hätte sterben müssen."

Es mag sein, dass die Freude über vegane Buletten auch groß gewesen wäre - doch über Gänsekeulen ist sie es mit Sicherheit auch. Einen guten Gedanken, der Wille Weihnachten auch denen zu schenken, die es sich nicht leisten können und zugleich eine langjährige Tradition derart plump niederzumachen ist nicht die feine Art. Das hat Läster-Läsker vermutlich auch bemerkt und löschte seinen Post bei Facebook.

Herr Zander hingegen äußerte sich Bild gegenüber friedfertig und lud Läsker großzügig zum Mithelfen ein: "Herr Läsker hat seine Meinung und darf die gerne äußern. Wir haben aber kein schlechtes Gewissen wegen der Gänse, schließlich möchten wir den Obdachlosen und Bedürftigen ein schönes Festmahl servieren. Herr Läsker ist herzlich eingeladen, mit zu servieren!"

Ob Herr Läsker dieser Einladung folgt - wagen wir noch zu bezweifeln.

Zum Thema Ernährung finden Sie in unserer Videoleiste viele weitere spannende Themen - klicken Sie sich doch einfach mal durch!