RTL News>Stars>

Wegen Schwangerschaftsschnupfen: Kim Gloss hat schlaflose Nächte

Nase dauerdicht und Nasenspray ist tabu

Wegen Schwangerschaftsschnupfen: Kim Gloss hat schlaflose Nächte

Kim Gloss leidet unter der Schwangerschaft Die 29-Jährige kann nicht mehr schlafen
00:58 min
Die 29-Jährige kann nicht mehr schlafen
Kim Gloss leidet unter der Schwangerschaft

Man hört es der werdenden Mama Kim Gloss (29) deutlich an. Ihre Nase ist schwangerschaftsbedingt dauerdicht. Und nun kann die Ärmste nicht schlafen, denn Medikamente und Nasensprays sind bekanntlich in der Schwangerschaft tabu.

Kim Gloss hat Atemprobleme in der Nacht

„Ich hab nicht so viel geschlafen die letzte Nacht, ich sehe auch dementsprechend aus“, verrät Kim Gloss ungeschminkt und mit näselnder Stimme. „Ich habe, wenn es hoch kommt, vielleicht zwei Stunden geschlafen.“ Es ist ein häufiges Leiden, was die ehemalige DSDS-Kandidatin plagt. „Ich leide unter sogenanntem Schwangerschaftsschnupfen. Nachts ist einfach die Nase dicht. Ich kann einfach nicht schlafen. Ich schlafe ein und wache sofort wieder auf, weil ich einfach nicht atmen kann.“

Was ist ein Schwangerschaftsschnupfen?

Rund ein Drittel der Schwangeren bekommt es mit dieser äußerst lästigen, wenn auch ungefährlichen Begleiterscheinung der hormonellen Umstellung zu tun. Der Körper wird in der Schwangerschaft nämlich stärker durchblutet. Das kann dazu führen, dass auch die vielen Schleimhäute in der Nase an- und die Nasenlöcher damit zuschwellen. Bei Sarafina Wollny schwoll gleich die ganze Nase an.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Was hilft bei Schwangerschaftsschnupfen?

Wie Kim raubt aber eben diese verstopfte Nase den werdenden Mamas den Schlaf. Im schlimmsten Fall kann dieser Zustand sogar die gesamte Schwangerschaft andauern. Bestimmte abschwellende Nasensprays können zwar notfalls und in Absprache mit dem Arzt bei einem Infekt genommen werden, doch in diesem Fall sind sie tabu. Auch für Kim, doch sie fragt ihre Follower verzweifelt um Rat: „Ich bin für jeden Tipp dankbar. Ich versuche natürlich auf Nasensprays zu verzichten.“

Model Monica Meier-Ivancan (44) hatte in ihrer Schwangerschaft ebenfalls mit dem Problem zu kämpfen und setzte dabei auf Salzwasserinhalationen. Auch Salzwassernasensprays sind ungefährlich und können Abhilfe schaffen. Zudem wird geraten, bei kühlen Temperaturen oder offenem Fenster und leicht erhöht zu schlafen. Mit der Entbindung ist der Schwangerschaftsschnupfen dann normalerweise schnell wieder vorbei, doch bis dahin hat Kim ja noch ein paar Monate. (udo)