Wegen Kokainbesitz

Elite-Bodyguard der Queen verhaftet

31. Juli 2020 - 18:54 Uhr

Durchsuchung nahe des Buckingham-Palace

Ein Leibwächter der Queen wurde diese Woche von der britischen Polizei festgenommen. "The Sun" zu Folge, nahmen die Beamten den Bodyguard der Königin wegen des Besitzes von fünf Päckchen Kokain und 4 Beuteln Ketamin, einem straken Beruhigungsmittel für Pferde, fest. Die Drogen soll der 19-jährige Jack Prescott in der Kaserne nahe des Buckingham Palace, dem Wohnsitz von Königin Elizabeth, aufbewahrt haben.

Polizei-Einsatz im St. James Palace

Die Polizei war dem 19-Jährigen auf die Schliche gekommen, weil in den Toiletten des Wachzimmers im St.James's Palace Spuren von weißem Pulver gefunden wurden. Jack Prescott hatte genau dort kurz vorher Dienst gehabt.

Soldat wurde von Pflichten entbunden

Laut "The Sun", soll ein anderer Soldat die Drogen in einer Putzkiste gefunden haben, in der Politur, Tücher und Bürsten für die Pflege der Uniformen aufbewahrt wird, dieser habe daraufhin die Polizei informiert.

Der 19-Jährige Jack Prescott wurde angewiesen, sich einem Drogentest zu unterziehen und vorerst von seinen Verpflichtungen entbunden.