Flughafen Berlin-Brandenburg

Wegen Corona: Testbetrieb auf Sommer verschoben

BER-Testbetrieb auf Sommer verschoben
© imago images/Stefan Zeitz, stefan zeitz via www.imago-images.de, www.imago-images.de

16. April 2020 - 13:36 Uhr

Brandschutz- und Räumungsübung müssen warten

Wer einen der 20.000 Komparsen-Plätze am Flughafen Berlin-Brandenburg ergattern wollte, musste schnell sein. Denn nach nur wenigen Stunden waren sie alle ausgebucht und für viele reichte es nur noch für einen Platz auf der Warteliste. Ende Januar eröffnete der BER sein Bewerbungsverfahren für eine Fluggastrolle im Testbetrieb. Unter Realbedingungen sollte dabei der neue Flughafen ab 29. April auf Herzen und Nieren getestet werden. Nun macht aber auch hier das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung. Die Flughafenbetreiber verschieben den Testbetrieb vorerst auf Sommer. 

Neue Termine, neue Anmeldemöglichkeiten

Eröffnung trotz Corona nicht in Gefahr
Ein Bauzaun am Hauptstadtflughafen BER - noch immer ohne Fluggäste in Sicht
© dpa, Patrick Pleul, ppl jat fux

Für Engelbert Lütke Daldrup, Geschäftsführer des Flughafen Berlin Brandenburg, "stehen die Sicherheit und Gesundheit der freiwilligen Tester und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an erster Stelle". Deshalb wurden alle freiwiligen Tester per E-Mail über die Verzögerung informiert. In dem Schreiben heißt es: "In Anbetracht der aktuellen Hygiene- und Versammlungsvorschriften im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist die Durchführung der geplanten Brandschutz- und Räumungsübung nicht möglich. Die Übung wird daher in den Sommer verschoben." Sobald neue Termine für die Übungen feststehen, werden diese in einer neuen Nachricht kommuniziert und es besteht die Möglichkeit, sich dann erneut anzumelden.

Eröffnungstermin weiter nicht gefährdet

Lütke Dalrup betont aber auch, dass die Verschiebung der Übung keine Auswirkung auf den geplanten BER-Eröffnungstermin am 31.Oktober 2020 habe. "Trotz der gegenwärtigen Einschränkungen werden wir den BER ausreichend testen können und eine sichere Inbetriebnahme gewährleisten", verspricht er.

Der Flughafen profitiere sogar von der Corona-Krise. "Da wir im Herbst 2020 deutlich weniger Verkehr als ursprünglich angenommen erwarten, wird die Eröffnung des BER einfacher, da sie nicht mehr unter Volllast stattfindet", erklärt der Vorsitzende Lütke Dalrup.