Liebe in Zeiten des Coronavirus

Ehepaar nach 60 Jahren wegen Corona-Quarantäne getrennt

09. März 2020 - 11:02 Uhr

Sie dürfen sich nur noch durch die Glasscheibe sehen

Diese traurige Geschichte sorgt im Netz für Aufsehen: Ein Ehepaar, das seit 60 Jahren verheiratet ist, kann sich wegen des Coronavirus nicht mehr in die Arme schließen. Weil Genes Altenheim unter Corona-Quarantäne steht, kann seine Frau Dorothy ihn derzeit  nur noch durch eine Fensterscheibe sehen. Die herzzerreißenden Bilder sehen Sie im Video.

Ganzes Seniorenheim steht unter Corona-Quarantäne

Einen Großteil ihres Lebens waren Dorothy Campbell (88) und ihr Ehemann Gene (89) untrennbar. Doch jetzt kann Dorothy ihren Mann nicht mehr in die Arme nehmen: Das Pflegeheim, in dem Gene lebt, steht unter Corona-Quarantäne. Zusammen mit ihrem Sohn versucht Dorothy zumindest für einen kurzen Augenblick, durch die Glasscheibe mit ihrem Mann zu sprechen und ihm in der schwierigen Situation Mut zu machen.

Das Pflegeheim in Kirkland im US-Bundesstaat Washington ist besonders schlimm von dem Coronavirus betroffen. Jeder vierte Bewohner zeigt mittlerweile Corona-Symptome und weil die Infektion für alte Menschen besonders gefährlich sein kann, sind ín dem Heim bereits sechs Bewohner an den Folgen des Virus gestorben. Die Behörden ermitteln aktuell, ob in dem Altenheim fahrlässig mit den Gefahren einer Corona-Infektion umgegangen wurde.

+++ Alle aktuellen Infos und Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker +++