Psychologe erklärt im Video, warum Deutsche so scharf auf Klopapier sind

Wegen Corona-Krise: Diese Produkte werden in anderen Ländern gehamstert

18. März 2020 - 14:17 Uhr

Im Video: Darum hamstern gerade so viele Menschen

Der Ansturm auf deutsche Supermärkte ist wegen der Corona-Krise enorm. Wegen ausufernden Hamsterkäufen setzen einige Supermärkte sogar inzwischen durch, dass Kunden nur in haushaltsüblichen Mengen einkaufen dürfen. Eines hat für viele Deutsche offenbar höchste Priorität: Überall stürzen sie sich auf Toilettenpapier. In anderen Ländern werden momentan allerdings noch ganz andere Produkte gehamstert. Welche das sind und warum so viele Menschen während der Corona-Krise das Bedürfnis haben, sich mit Einkäufen einzudecken, verraten wir Ihnen im Video.

Übermäßige Hamsterkäufe sind in Deutschland nicht nötig

Dass viele Leute in der momentanen Situation gut vorbereitet sein wollen, ist absolut verständlich. Aber: übermäßige Hamsterkäufe sind nicht nur unnötig, sondern laut CDU-Politikerin Julia Klöckner auch noch unsolidarisch. Die Lebensmittelversorgung sei gesichert und auch die Supermärkte blieben offen.

Notvorrat anstatt hamstern

Panik die Lebensmittelversorgung betreffend ist also fehl am Platz. Einen moderaten Vorrat an Lebensmitteln- und Hygieneprodukten im Haushalt zu haben, ist jedoch ratsam. Deswegen hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe eine Notfallliste mit sinnvollen Vorräten veröffentlicht. Welche Vorräte Sie für den Notfall im Haus haben sollten, erfahren Sie hier.