Weber Maschinenbau spendet 600 Atemschutzmasken

01. April 2020 - 11:20 Uhr

Die Neubrandenburger Firma Weber Maschinenbau hat den Krankenhäusern in Neubrandenburg und Neustrelitz 600 Atemschutzmasken gespendet. Wie eine Firmensprecherin am Mittwoch mitteilte, erreichte der Hilferuf einer Narkoseärztin aus dem DRK-Krankenhaus Neustrelitz das Unternehmen. Es habe sofort seinen gesamten Lagerbestand gespendet. Normalerweise kämen die Schutzmasken im Bereich Blechbau zum Einsatz. Die Mitarbeiter würden nun auf die früher verwendeten, schwereren Filterhelme zurückgreifen.

Weber Maschinenbau ist ein Hersteller von Maschinen für die Lebensmittelindustrie, vor allem für das Schneiden, Einlegen und Verpacken von Wurst, Fleisch und Käse. Die Produktion laufe gut. Derzeit würden jedoch vor allem Ersatzteile hergestellt.

Quelle: DPA