Der Wasserglas-Test

So testen Sie, ob Ihre Haare gesund sind

Gesundes Haar:  Die Schuppenschicht der Haare ist geschlossen. Das Haar ist glatt und glänzend.
Gesundes Haar: Die Schuppenschicht der Haare ist geschlossen. Das Haar ist glatt und glänzend.
© iStockphoto, Sofia Zhuravets

22. Februar 2021 - 10:28 Uhr

Beschaffenheit der Schuppenschicht lässt Rückschlüsse auf Haargesundheit zu

Wie die Schuppenschicht des Haare beschaffen ist, liefert einen Hinweis darauf, ob das Haar gesund ist oder nicht. Bei gesundem Haar ist die Schuppenschicht geschlossen, die Haare sind glatt und glänzend. Wenn die schützende Schuppenschicht der Haaroberfläche durch Hitze wegen Föhnen und Glätten angegriffen ist, bekommen die Haare Spliss und werden brüchig. Mit einem einfachen Trick können Sie herausfinden, ob Ihre Haare gesund sind.

Hinweise, ob ihr Haar gesund ist

Gesundes, glattes Haar vs. brüchiges Haar,  dessen Schuppenschicht geöffnet ist.
Gesundes, glattes Haar vs. brüchiges Haar, dessen Schuppenschicht geöffnet ist.
© iStockphoto, yomogi1

Die Schuppenschicht des Haares ist geschlossen: Das bedeutet, das Haar ist gesund, fühlt sich glatt an, lässt sich schlechter stylen und braucht länger beim Trocknen. Farbe und Haaröl nimmt es nur sehr schwer auf.

Wenn die Schuppenschicht leicht geöffnet ist: Das Haar ist normal bis gesund. Es lässt sich schnell stylen, ist relativ robust und nimmt Pflege- und Farbprodukte gut auf.

Die Schuppenschicht der Haare ist geöffnet: Das Haar sieht trocken und strohig aus, es ist teils aufgeladen und reagiert sofort auf Feuchtigkeit und kräuselt sich schnell. Dieses Haar braucht besonders viel Pflege und Liebe.

Der Wasserglas-Test

Eine einfache Methode, um heraus zu finden, ob ihr Haar Hilfe braucht, ist der Test mit einem Glas Wasser. Ein ungewaschenes Haar, ohne Rückstände von Haarprodukten, wird in ein Glas mit Wasser gelegt. Dabei sind drei Optionen möglich:

  1. Das Haar sinkt sofort auf den Boden des Glases: Es saugt sich schnell mit Wasser voll und wird schwer. Das bedeutet, die Schuppenschicht des Haares ist weit geöffnet. Das Haar ist angegriffen.

  2. Das Haar sinkt langsam auf den Boden des Glases, die Schuppenschicht ist normal bis leicht geöffnet.

  3. Das Haar schwimmt auf der Wasseroberfläche: Das Haar ist gesund und nimmt kein Wasser auf. Die Schuppenschicht liegt flach an, das Haar ist gesund und hat einen gesunden Glanz.

Das sagt die Expertin zum Test

Zum Wasserglas-Test sagt unsere Expertin, die Hautärztin Dr. Uta Schlossberger aus Köln ganz deutlich: "Es funktioniert." Für sie ist dabei aber viel wichtiger: "Man muss je nach Befund sehen, was man mit dem Haar macht."

Oft liest man im Netz bei dem Wasserglas-Test, das man so herausfinden würde, wie porös das Haar ist. Doch die Hautexpertin erklärt: "Der Begriff ist falsch gewählt, es geht dabei eigentlich um die Beschreibung der Schuppenschicht am Haar und nicht darum, dass das Haar porös ist."

Beauty-Tricks für gesunde Kopfhaut und Haare

Geschädigten Haaren kann man mit Feuchtigkeitspflegeprodukten helfen: Arganöl hilft bei der Reparatur, Klettenwurzel-Öl pflegt die Kopfhaut, Haarspülung und Kuren spenden zusätzlich notwendige Feuchtigkeit.

Wichtig dabei ist: Haare sind im nassen Zustand sehr anfällig, die Feuchtigkeit sorgt dafür, dass die Schuppenschicht aufweicht. Deswegen: Bürsten Sie Ihre nassen Haare nicht mit einer Bürste, greifen sie besser zu einem grobzinkigen Kamm.

Beauty-Tricks: Spülen Sie ihre Haare mit Apfelessig durch: Der Essig wird auf die Kopfhaut und das ganze Haar einmassiert, anschließend mit lauwarmem Wasser ausgespült. Apfelessig befreit die Haare gründlich von Schmutz und Talg. Außerdem schließt er die Schuppenschicht der Haare und sorgt für eine glänzende Mähne.

Noch einfacher: Unter der Dusche sollten Sie, wenn Sie mit Shampoo und Duschgel durch sind, die Haare immer nochmal kalt abduschen. Die Schuppenschicht der Haare schließt sich wieder, die Haaroberfläche wird geglättet und die Haare glänzen schön.

Weitere Tipps und Tricks für gesundes Haar

Welche Pflege Ihr Haar braucht, erfahren Sie hier: