RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Was tun gegen Übelkeit? Tipps gegen das mulmige Gefühl im Bauch

Video: Magen-Darm-Grippe: Symptome & Abhilfe

Übelkeit kann verschiedene Ursachen haben. Darauf sollten Sie achten, wenn Ihnen schlecht ist und Sie sich fragen: Was tun gegen Übelkeit? Denn je nach dem, was die Übelkeit auslöst, sind auch die Behandlungsansätze unterschiedlich zu wählen.

Das Gefühl der Übelkeit (Nausea) ist meist der Vorbote des Erbrechens als natürlicher Schutzreflex des Körpers gegenüber Schädlichem. Deswegen sollten Sie der Übelkeit mit diesen Tipps entgegenwirken, damit es erst gar nicht zum Erbrechen kommt.

Warum ist uns übel?

Bevor Sie überlegen, „Was tun gegen Übelkeit?“, sollten Sie herausfinden, warum Ihnen überhaupt schlecht ist. Das Schlechtsein wird in vielen Fällen vom Verdauungstrakt ausgelöst, kann aber auch seine Ursache im Gehirn haben.

Übelkeit entsteht zuerst im Kopf, nämlich im verlängerten Rückenmark (Medulla Oblongata). Die Ursache hat die Übelkeit im Brechzentrum, das sich ebenfalls dort befindet. Wenn dann nicht aktiv gegen die Übelkeit gewirkt wird, endet das mulmige Gefühl im Erbrechen. Also, was tun gegen Übelkeit? Das klärt sich im Punkt, welche Ursachen hinter der Übelkeit stecken.

Was tun gegen Übelkeit?

Erkrankung des Magen-Darm-Traktes: Wenn es sich um einen Infekt oder eine Reizung handelt, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um die richtige medikamentöse Behandlung einzuleiten. Aber, was tun gegen Übelkeit, wenn Sie gerade nicht zum Arzt gehen können? Hier hilft Ingwertee. Ingwer mindert die Übelkeit und auch den Brechreiz und wirkt etwa vergleichbar wie das chemische Mittel Dimenhydrinat, schreibt die Apotheken Umschau.

Übrigens: Was tun gegen Übelkeit während der Schwangerschaft? Vorsicht ist beim Genuss des Ingwertees während der Schwangerschaft zu walten. Übermäßiger Konsum kann Wehen auslösen, deswegen lieber zu Kamillentee greifen!

Nahrungsmittelunverträglichkeit: Wenn Übelkeit ständig auftritt, vor allem nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel, sollten Sie von einem Arzt abklären lassen, ob Sie eine Nahrungsmittelunverträglichkeit haben.

Was tun gegen Übelkeit nach dem Essen? Apfel, Banane oder Naturjoghurt sind leichte Kost, die Ihren Magen beruhigen und die Verdauung regulieren. Den Apfel fein reiben und an der Luft etwas anbräunen lassen. Die Banane am besten zerdrückt verzehren oder gründlich zerkauen.  

Reizung des Gleichgewichtsorgans: Nicht selten tritt Schwindel als Vorbote der Übelkeit auf. Diese kann durch die Reizung des Gleichgewichtorgans, beispielsweise beim Autofahren entstehen. Hierbei handelt es sich dann um die sogenannte Reiseübelkeit. Dabei kann das Gehirn nicht richtig verarbeiten, dass sich beispielsweise das Auto vorwärts bewegt, während der Körper ruht und an derselben Stelle bleibt. Der widersprüchliche Bewegungsreiz äußert sich in Übelkeit.

Was tun gegen Übelkeit beim Reisen? Neben den bereits genannten Hausmitteln kann es im Auto helfen den Horizont im Auge zu behalten. Im Zug gilt, immer in Fahrtrichtung sitzen.

Übelkeit aufgrund der Psyche: Dadurch, dass Rezeptoren im Hirnstamm auf gewisse Signalstoffe reagieren, kann auch das Gehirn für die Übelkeit verantwortlich sein. So können sich zum Beispiel Gefühlslagen in der Übelkeit widerspiegeln. Die Rezeptoren im Gehirn reagieren auf das Hormon Serotonin. Das ist zum einen für gute Stimmung zuständig, aber auch für ein funktionierendes Darmsystem und Herz-Kreislaufsystem. Wenn dort etwas nicht stimmt, kann Serotonin Übelkeit auslösen.

Was tun gegen Übelkeit mit psychischer Ursache: In akuten Situationen, in denen Sie mit stressbedingter Übelkeit zu kämpfen haben, können Sie auf bewährte Mittel, wie oben genannt, zurückgreifen. Allerdings sollten Sie versuchen den Stress zu vermindern. Dabei können Ihnen mehr Schlaf, regelmäßiger Sport oder Meditationsübungen helfen!

Der Gang zum Arzt

Übelkeit kann auch ein Zeichen für schwerwiegende Krankheiten sein. Beispielsweise ist Übelkeit ein typisches Symptom für eine Gehirnerschütterung nach einem Schlag oder Sturz auf den Kopf. Bei einem Sonnenstich wehrt sich der Körper gegen die Überhitzung ebenfalls unter anderem mit Übelkeit und Erbrechen. Bei Unklarheit über die Übelkeit, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen!

Lehrer sucht Spenderniere – am Highway
Lehrer sucht Spenderniere – am Highway Ein Schild soll ihn zu einem Spender führen 00:58

Sie interessieren sich für die Themen Gesundheit und Wohlfühlen? Dann finden Sie hier weitere Artikel und Videos, die Ihnen gefallen könnten.

Mehr Ratgeber-Themen